Sonntag, 21. März 2010

No News Session Review and a CVS Tutorial

Heute gibt es mal etwas ganz neues hier, nämlich nichts neues. Ihr fragt Euch sicher was soll denn das? Spinnt der jetzt? Antwort, ja und nein.
Ich bewege mich jetzt seit 2 Wochen auf NL25 von einem cooler zum nächsten. Treffe permanent irgendwelche crazy Villians die mit ihren Chips um sich werfen und den River auf Pokerstars wohl für sich gebucht haben. Ich habe leider diese Einstellung in der Pokerstars Lobby nicht gefunden obwohl da ja mittlerweile doch einiges einzustellen ist. Falls Ihr Euch fragt was meint der Kerl? Hier ein Beispiel:



Damit ist eigentlich der gesamte Zeitraum der letzten 2 Wochen ausreichend beschrieben. Ich treffe nicht oder wenn dann liegt Villian mit einer Zauberhand spätestens am River vorn. Beste Hand war der Call eines aggry Fisches(67/43) mit 92 der am Flop die 2 trifft und mein allin mit AA called um am River seine 9 zu hitten. Gerade hatte ein ähnlicher Fisch mein Openraise mit 88 mit 4BB bezahlt, das gesamte Board eine Overcard für mich, die 9, um mir am Ende 93 zu präsentieren. Das sind natürlich "must call" Karten und dagegen hast Du einfach keine Chance wenn er 3 fette Bets damit bezahlt. Allerdings ist es auch ziemlich frustrierend Deine Bankroll auf diese Weise schwinden zu sehen.

Anleitung um eine CSV Datei in eine Exceltabelle umzuwandeln

Ich habe mir gedacht das es vielleicht dem einen oder anderen schon mal so gegangen ist wie mir und er versucht hat die Export Funktion für Daten aus Pokertracker3 zu nutzen um seine Daten als Excel Tabelle auszuwerten. Leider speichert Pokertracker3 nicht als verwendungfähige Tabelle ab sondern als CSV Datei mit der man so garnichts anfangen kann. Darum hier mal eine kurze Anleitung wie man aus den gespeicherten CSV dateien ordentliche Tabellen macht.

Wenn man eine CSV Datei öffnet sieht das Ergebnis so aus wie meine exportierten Starthände die ich als CSV datei vorliegen habe.

Um das in ein vernünftiges Format zu bringen geht man auf Daten-Text in Spalten und wählt dann getrennt als Option aus.


Als nächstes müsst Ihr angeben durch welches Zeichen die Daten voneinander getrennt in der CSV datei gespeichert sind. Wer sich damit nicht auskennt, kein Problem, es wird in einem Vorschaufenster angezeigt welche Zeichen verwendet werden. Vorsichtshalber kann man auch mehrere angeben, es wird nur das genutzt was auch vorhanden ist.
Wenn man das richtige Feld angeklickt hat sieht man in der Vorschau gleich wie die Tabelle dann aussehen wird.

Ihr habt dann noch die Möglichkeit auszuwählen welche Spalten angezeigt werden sollen und welche nicht und habt dann eine wunderschöne Tabelle mit Euren Daten die nach allem was Ihr sucht sortiert und ausgewertet werden kann.

Ich fand es zumindest ganz hilfreich wenn man so in einer Tabelle sortieren und suchen kann.

Ich hoffe es hilft Euch ein bisschen weiter und falls jemand die Einstellung für den River hit bei Pokerstars finden sollte wäre ich für einen Hinweis dankbar.

Ok girls and guys, i wish you more luck as me momently and cu @ the tables

Update:

its incredible how stupid the guys playing poker....



Mittwoch, 17. März 2010

Pokerstars wohin gehts mit mir?

Tja die letzten Tage sind weiterhin nicht wirklich von Erfolg gekrönt gewesen. Die setups und colddecks wollen nicht abreißen. Das ist wohl das allen bekannte down was einem im Poker passieren kann. Irgendwann erwischt es jeden. Meine Challenge werde ich wohl nicht zu Ende bringen können wenn es so weiter geht. Zum Glück schaffe ich über die gegrindeten VPP und das Stellarprogramm einiges an Rakeback und kann die Verluste im Rahmen halten. Von der Warte gesehen habe ich mit dem Platinum Level doch alles richtig gemacht. Ich habe immerhin bisher 15K VPP gegrindet und stehe jetzt mit 30K FPP richtig gut da. Mal sehen was ich damit anstelle. Bis zum Porsche ist es ja noch ein Stück....;)
Hände will ich im Moment nicht posten weil damit wenig Aussagekraft verbunden ist. Was soll es schon aussagen wenn Du mit AA allin shovest und Villian mit KK an Ende seinen K trifft oder wenn Du mit KK alles setzt und Villian mit 99 am Ende eine Straight bastelt. Das hat wohl wenig mit Können als mit dem Anteil Glück zu tun der beim Pokern dazu gehört. Deshalb will ich auch garnicht jammern, es kommen wieder andere Zeiten. Von einer schönen Hand will ich trotzdem berichten. Ist zwar nichts besonderes wenn man mit AA mal einen ganzen Stack einsackt aber in Zeiten in denen es schlecht läuft ist das schon ein Highlite. Gestern habe ich damit sogar mal wieder gegen 2 Gegner die Aces durchgebracht. Na ja der Mensch freut sich.
Ansonsten bastele ich ein bisschen am Blog herum und konnte endlich meinen Büchershop von Amazon hier einbinden. Ich werde die nächsten Tage noch die Aufteilung ein bisschen ändern und das ganze dreispaltig werden lassen und dann bin ich erstmal wieder ein Stückchen zufriedener.

Ok girls and guys, wish you more luck as me and cu @ the tables

Samstag, 13. März 2010

Kino und kein Poker?

Heute soll es mal nicht um Poker gehen, oder irgendwie doch? Ich habe mir gestern einen großartigen Film angesehen und kann nur jedem empfehlen der auf Filme mit ein bisschen Tiefgang und Anspruch steht ins Kino zu gehen. Jeff Bridges, der Dude aus The Big Lebowski, ist als Bad Blake zurück, besser, stärker und genialer. Vollkommen zurecht mit einem Oscar als bester Haupdarsteller belohnt.
Bad Blake ist im Film Crazy Heart ein 57 jähriger, alkoholkranker, Country Musiker der wohl schon wesentlich bessere Tage gesehen hat, hoffnungslos Pleite und desillusioniert durch Bars im mittleren Westen tingelt. Songs hat er schon Jahre nicht mehr geschrieben und freut sich wie ein Kind wenn ihm ein treuer Fan, der ihn zufällig in einem Supermarkt erkennt, eine Flasche Whisky spendiert, die er sich selbst nicht leisten könnte. Er trifft irgendwo zufällig eine wesentlich jüngere Frau die sich dummerweise in ihn verliebt. Dummerweise deshalb weil sie weiß das er säuft und eigentlich nicht der richtige für sie und Ihren kleinen Sohn sein kann. Das führt natürlich zu Problemen und ist ein stark erzähltes Stück Film. Alles was dann passiert zerstört zwar die Beziehung zwischen den beiden, bringt Blake aber auf den richtigen Weg zurück. Zuviel zu verraten will ich Euch nicht, schaut selbst.





Fazit ist das Jeff Bridges ein starkes Comeback gelungen ist, mindestens ähnlich wie Mikey Rourke mit seinem Wrestler





und das es sich lohnt mal wieder ins Kino zu gehen. Selbst die Nebenrollen sind mit Robert Duval und Collin Farell genial besetzt.
Ausserdem gab es noch einen aktuellen Trailer vom kommenden Blockbuster Tron Legacy





Da hier auch Jeff Bridges dabei ist und der Trailer aussieht als ob es den Machern gelungen ist die alte Story tatsächlich in die heutige Zeit zu transportieren sicher ein Highlite im drögen Kinoalltag aus Hollywoodeinheitsbrei.

Was hat das alles mit Poker zu tun? Alles und nichts. Aber manchmal sind die downs auch im richtigen Leben und nicht nur im Poker ziemlich lang und hart. Jeff Bridges hatte viele Jahre wenig Erfolg und es ging ihm glaube ich nicht wirklich gut, Vielleicht macht das die Stärke dieser Rolle aus genau wie es Mikey Rourke viele Jahre nicht so gut ging bis zum Comeback mit Sin City und dem Höhepunkt bisher The Wrestler.

Ok girls and guys, good luck and cu @ the tables

Mittwoch, 10. März 2010

Pokerstars Bingo

Heute mal wieder ein kurzes Update zu meiner Challenge und ein Blick in die Zukunft beim pokern auf Stars.
Zuerst mal läuft es was die Anzahl der Hände angeht so wie es der Plan vorgesehen hat. Ich habe ca 30k Hands gespielt und ordentlich FPP gegrindet. Leider geht es mit der Bankroll weiter wie bisher und eher kontinuierlich bergab. Spiele ich schlecht? Nach dem was ich mir auf PT3 und PTR so ansehe eher nicht. Ich spiele bis auf heute nur 6 Tische maximal und denke das ich auch die Betsize soweit im Griff habe, bis auf Ausnahmen natürlich. Ich achte mehr auf Position und die Stats der Gegner und denke das ist soweit ok.
Heute habe ich mal die Strategie ein wenig verändert, tighter und aggressiver gespielt und mal nicht mit Fullstack. Warum? Das hat 2 Gründe. 1. gehen mir die ganzen Shorties auf den Sack. Du wirst trotz Tableselection permanent von den Shortys angegriffen. Die meisten spielen mittlerweile Midstacks, also 11-15$ und dann genau so aggressiv wie shortys. Ich habe mir einige Profile von sehr erfolgreiche Spielern angesehen, ist ja zum Glück dank PTR kein Problem. 2. ist mir aufgefallen das die wesentlich schneller ihren Stack in der Mitte haben. Wenn es sowieso hauptsächlich diese Stacks sind die spielen kann ich das auch. An den 50min Tischen sitzen selten Fische sondern meistens Regs die sich gegenseitig die Kohle abnehmen. Also Midstack spielen.

Genau das habe ich heute gemacht. Die Handrange verkleinert und aggressiv allin wenn getroffen. Leider spielten die Fische nicht so mit wie gedacht oder besser irgendwie haben die im Moment den River ausschließlich für sich gebucht und callen ein allin mit den unglaublichsten Karten. 4 bets werden mit 55 oder 88 bezahlt und trotz overcards und reraise wird alles rein gestellt. Draws sind der wilkommene Anlaß alles in die Mitte zu schieben und natürlich hilft auch hier immer der River. Ich weiß nicht wie oft das für die heute funktioniert hat aber 2 Fullstacks habe ich damit heute wieder verbraten. Hier mal einige Beispiele:




Was willst Du dazu sagen? Bottempair mit worst Kicker auf dem Flop gecalled, Turn Potsize gecalled und am River trifft er seine 10. Einfach ein Idiot.



Ist doch klar das man mit KQ ein allin callen muß und das dann der River hilft ist doch auch nett.



...und wenn das nicht reicht hilft notfalls trotz Bigbet Preflop die passende Karte auf dem Flop.

Tja was soll ich sagen. Es wird im Moment eine Menge Bingo auf Pokerstars gespielt oder als was würdet Ihr die Hand bezeichnen? Klar hätte ich auf dem Turn etwas höher betten können aber die 8 hätte ich ihm nie gegeben.



Wenn das so weiter geht auf Pokerstars dann können wir dort gleich Bingo spielen.

Ich denke es wird die Tage wieder besser laufen und kann ein paar schöne Hände präsentieren.

Bis dahin, good luck and cu @ the tables

Sonntag, 7. März 2010

Poker und Minuswachstum

In den letzten 2 Jahren haben wir uns ja an so einige Begriffe und gigantische Zahlen gewöhnen müssen. Wo frühern noch die Rede war Millionen zu machen, zu verdienen oder zu verlieren reden mittlerweile alle von Milliarden. Hat wohl was mit Inflation zu tun. Ausserdem haben Politiker Wortungetüme erfunden um Tatsachen zu verschleiern. Da wir ja nun seit 2 Jahren in der Rezession leben und somit kein Wirtschaftswachstum haben muß man sich was neues einfallen lassen um die Situation schön zu reden und deshalb wurde das Minuswachstum erfunden.
Was hat das jetzt alles mit Poker zu tun? Ganz einfach, ich lebe pokertechnisch gerade in der Rezession und erlebe trotz guter Hände ein Minuswachstum. Um es in der Börsianersprache auszudrücken, "In der seitwärts Bewegung tendiert die Aktie von B2crusher leicht nach unten". Die Erwartung war eine gänzlich andere aber diese wurden nicht erfüllt.
Aber nun mal wieder in etwas verständlicheren Worten. Der Monat ist schon am ersten Tag schlecht gestartet. 4x haben die Queens nicht gehalten und es ging bergab. Irgendwie hat sich dieser Trend in dieser Woche festgesetzt und ich lag in der Spitze bereits 9 Stacks down. Ich kann zwar immer mal wieder ausgleichen und bekomme trotzdem ständig welche um die Ohren. Bis gestern Vormittag hatte ich mich dann wieder auf 2 Stacks down hochgearbeitet, habe mich schon auf den Abend gefreut und musste dann zusehen wie 4x meine KK und einmal mein AA gebustet wurden. Davon bin ich 1x mit KK in Poket Aces gelaufen, der Rest waren bitterböse Suckouts. Da ich mir vorgenommen habe auf meine betsize besser zu achten spiele ich nur maximal 6 Tische. Alle hohen Starthände wurden nach einem Raise mit einer 3bet bzw 4bet geraised. Ich wurde trotzdem mit QQ gecalled und die trafen ihr set, mit A9 gecalled und die entwickelten sich zu 2 Pair, mit 33 gecalled und natürlich wurden die zu Trips und die schlimmste Hand für mein Selbstbewusstsein war ein call mit 86o und einem geflopten Fullhouse. Ausserdem wurde ich an dem selben Tisch, von dem selben Villian der die Aces gegen meine KK hatte nochmal gecalled. Wieder mit KK und er hatte AQs, auf dem Flop liegt die Q und der flushdraw, ich spiele eine donkbet und er allin. Freundlicherweise bringt Pokerstars für ihn noch eine 2. Q auf dem River. 2 Stacks an einem Tisch gegen den selben Gegner mit der selben Hand. Minuswachstum.....
Eine wirkliche "outch" Hand fand sich auch noch Mitte der Woche. Villian limpt aus UTG und ich bin im BB mit T2o. Der flop bringt 22T und das FH für mich. Also wandert ein großer Teil meines Stacks in die Mitte nachdem UTG geraised hatte. Turn bringt A, UTG raised wieder und ich setze Ihn allin. Der River bringt mir noch eine T und ich sehe schon den Stack in meine Richtung wandern. Doch Villian hatte hier einfach seine Poketaces slow gespielt und hat das verhindert.
Alles in allem bin ich also wieder 6 Stacks down und beobachte wie meine Hands perfekt gecrackt werden. Es spricht ja auch garnichts dagegen das das passieren kann, aber warum muß es im Moment gerade wieder mich treffen? PT3 sagt mir ich müsste gut im Plus sein. Irgendwie kommt mit PT3 vor wie die Analysten an der Börse. Eigentlich müsste es ja aufwärts gehen.

Zu guter Letzt: Überfall auf Pokerturnier
Was war das denn gestern für eine Aufregung beim größten Pokerturnier Deutschlands? Zum Glück ist da niemand ernsthaft zu Schaden gekommen aber sowas haben wir ja noch garnicht erlebt. Bewaffneter Raubüberfall im "Hyatt" Hotel. Waren da welche am Werk die auch Ihre Bankroll gebustet haben? Wollten die sich die Startgebühr sparen und direkt zum Jackpot. Man oh man, die Welt wird immer verrückter. Mein Respekt an all die Organisatoren, die es geschafft haben wieder Ordnung in das Chaos zu bringen und an die Pokerspieler, die bereit waren nach einer Unterbrechung einfach weiter zu spielen.


Montag, 1. März 2010

Monatsreview und wichtige Erkenntnisse

Also gleich noch ein Post hinterher weil es ja doch einiges zu berichten gibt. Wir haben heute Abend noch eine Flasche Vino auf den Platinumstar geköpft und ich konnte noch nicht wirklich schlafen. Ich hab noch kurz ein bisschen geskypt(kommt von Skypen, Internettelefonie) und nebenbei den Monat ein bisschen Revue passieren lassen. Alles in allem ja der erste Monat auf NL25 und trotz des fürchterlichen Starts eigentlich ein ganz gelungener Monat. Aber der Reihe nach. Zuerst mal der Graph:


Der Start war ein bisschen ängstlich muß ich sagen. Nach den gebusteten NL10 Hands war es ja doch eine Menge Kohle die man plötzlich so in die Mitte schieben muß wenn es drauf an kommt. Also habe ich in dem Bereich 1 nur wenige Tische, max 4, gespielt. Das lief auch ganz wunderbar, irgendwie passte das und ich fing an alles ein "bisschen" zu übertreiben.
In 2 kam ich auf die glorreiche Idee genau wie auf NL5 mehr Tische zu spielen, mehr Tische mehr Geld. Stimmt ja auch wie man sieht, nur nicht für mich sondern für die anderen. Das hat mich einen wirklich nicht gerade kleinen Teil meiner BR gekostet und wenn ich nicht gestoppt hätte, wohl noch mehr.
Einfach nur aus ein bisschen Panik habe ich in 3 die Reißleine gezogen. Das konnte so nicht laufen, ich war drauf und dran auf NL5 zurück zu gehen. Nach einigen Händen multitablen auf NL5 hatte ich keine Lust mehr und irgendwie setzte sich die Erkenntniss durch doch nochmal bei den Basics zu beginnen. Und siehe da, ich startete nur mit 2 Tischen, steigerte auf max. 6 Tische, und es lief. Ich machte relativ easy wieder Gewinn und dadurch war der Monat gerettet.
Da ich nicht mehr soweit weg war von Platin, ja, ja das ist natürlich total untertrieben, aber es war möglich und es lief ja, habe ich wieder angefangen mit 10 Tischen zu spielen.
Wie in 4 relativ leicht zu erkennen ist war dann plötzlich nichts mehr mit Gewinn....;( und meine "faszinierende" Art zu analysieren sagt mir da doch etwas ganz einfaches, hör auf so viele Tische zu spielen du Knaller....lol
Hmmmm, meint ihr das könnte der Grund dafür sein das ich so schlecht spiele? Wenn jemand jetzt sagt nein, dann kennt ihr mich schlecht. Klar ist das der Grund. Mir geht die Konzentration flöten, ich bin dann ein Robot und spiele schlecht. Die bets passen nicht, ich lese die Gegner garnicht und die Stats, dafür bleibt gar keine Zeit, laß es also Du Pokergenie.
Tja, da war sie, diese wichtige Erkenntnis, alles schön den Platin zu schaffen aber das ist nicht das Poker was ich wollte.
Ich werde meine Challenge trotzdem angehen. Ich werde zum Gewinn erspielen wieder max an 6 Tischen spielen um aufmerksam zu sein und die Gegner zu beobachten und dann werde ich zwischendurch ein paar Shots mit mehr Tischen spielen um Punkte und Hände zu grinden. Ziel bleibt 100K Hände und 40 Stacks+, Platin will ich erhalten, aber nicht um jeden Preis.
BR technisch war es ein guter Monat, Bonus gecleart, Stellar Boni dazu, bin ich gut im plus. Wenn ich noch den 25000 FPP Bonus dazu rechnen würde ist das der beste Monat ever gewesen. Also war das ein ganz wichtiger Monat.
Ich will besser spielen und meine Ziele trotzdem erreichen und dazu muß ich anders an die Sache herangehen. Wenn der Monat gut läuft, ob mit oder ohne die 100K Hände, werde ich mir ein coaching leisten und warscheinlich mein erstes life Game im Casino planen. Hannover ist ja auch nicht soweit weg.

Ok girls and guys, weniger schlechte Hände von mir, versprochen, und Euch good luck @ the tables