Sonntag, 28. Februar 2010

Platinumstar auf Pokerstars

Ich bin durch.....wow


Da stört es fast garnicht das in der letzten Hand einer dieser Wonderdonks mit 36K Händen und 4K down meine Kings mit A8s gecalled hat, die overbet auf dem Flop bezahlt hat und der Turn zwar mir dem 3. K bringt allerdings in der falschen Farbe und ihm den Flush herbeizaubert.....bah.
Meine 2 Stacks plus sind somit wieder gebustet denn das war natürlich nicht die einzige Traumzauberhand der Fische heute......aber LMAA

Hier noch die Hand die mich zum Platinum und einen Stack ärmer gemacht hat...

Ab Morgen gibts wieder mehr Konzentration bei weniger Tischen. Macht eindeutig Sinn....^^





Samstag, 27. Februar 2010

Don't hit your hand

.....so läuft das seit 2 Tagen.....


Der Typ spielt die erste Hand, im Anschluß einen 75/0 Style und liegt auf PTR mit 1200 Händen bereits 130$ down.....ohne Worte...;(


Grinding to the next Limit

Die letzten Tage liefen wieder echt durchwachsen beim Onlinepoker auf Pokerstars. Irgendwie meinten sie es dort wieder nicht so gut mit mir sondern haben den Hebel mal wieder auf Fütterung der Fische eingestellt.
Es ist erstaunlich in was für Phasen sich das manchmal so unterteilt. Es gibt Momente, zur Zeit sehr kurze, in denen es einfach läuft nach dem Motto "Multitabl'n leicht gemacht" und dann kommen wieder die Phasen da kannst Du eigentlich jede Hand am besten gleich folden weil einfach nichts läuft.
Dann bekommst Du mit KK endlich einen caller, leider hinter Dir, und auf dem Board findet sich sofort ein A, scare card erster Güte, die cbet ist Pflicht und Du bekommst garantiert ein 4bet um die Ohren gepfeffert. Entsorgung der KK ist dann relativ einfach. Dann kommen die absoluten Fische an den Tisch mit Traumstats von 45/36 oder besser 76/45, auf PTR sind sie mit ca 2k Dollars in den Miesen, möglichst auf allen Limits. Die callen Deine 3bet dann mit J4s und treffen gleich auf dem Flop die 44. Oder der Villian der erst mein reraise called, dann mein allin gegen einen Smallstack der allin shoved mit 99 bezahlt und auch noch 867Tx trifft. Es beeindruckt immer wieder wie mutig die Jungs sind und Ihre paar Dollars mit solchen Händen riskieren.
Aber was soll's, sie verlieren es ja meist sofort wieder an jemand anderen. Schade nur das es erst über Umwege dann wieder zu mir zurück findet. Heute hat es jedenfalls noch nicht den kurzen Weg zu mir gefunden sondern ist noch unterwegs zu mir....lol
Aber dafür ist ja mein Pokerblog da, irgendwem muß ich das ja erzählen und keiner hat gesagt das der Weg zu den Highstackes glatt verläuft. Was macht die Challenge? läuft soweit gut. Ich habe seit Beginn ca 2,2k FPP gesammelt und mir fehlen bloß noch 680 für Platin und das sollte zu schaffen sein.



Der nächste Stellarbonus ist gecleart, dadurch bin ich heute breakeven. Insgesamt sieht der Monat trotz aller Einbußen durch die Boni mit 20 Stacks sehr gut aus und die nächsten 2 Tage werden, nachdem ich ja so gut angefüttert habe, sicher erfolgreich laufen.

Ein paar Hände? Eigentlich habe ich keine Lust hier wieder loserhands zu zeigen aber naja.

Der hier ist mit 2K in den miesen hat stats von 45/34 und ich dachte mir hier bettest Du preflop gleich etwas höher. Hat nix geholfen und ich hätte es ahnen müssen. Aber mit T9 mehr als Potsize zu bezahlen....naja



Und hier fällt mir auch nicht allzuviel ein.......donk mit Fishstats vom feinsten



Warum die jetzt gerade wieder immer genau dann gegen mich treffen müssen ist wohl wieder der darkside der Varianz zuzuschreiben.

Ok girls and guys, good luck and cu @ the tables


Achso noch die AA hand




Alles richtig gemacht, ein Pot von 3 Stacks und trotzdem verloren


Mittwoch, 24. Februar 2010

i smell Platinstar....^^

Kurzer Bericht:
- 2 Tage FPP Jagd um den Platinstatus zu erreichen haben mich ordenlich nach vorne gebracht.
- 800FPP erspielt
- BR um 4 Stacks erweitert
- gestern leicht gebustet und Fishe gefüttert....^^
- Challenge wird eine echte Herausforderung
- no tilt beim füttern (wirklich)

Good luck girls and guys and cu @ the tables

PS Wer sich dem Twittertweet als follower anschließt erfährt schon eher wie es läuft

Sonntag, 21. Februar 2010

Pokerchallenge

Die letzten Tage verliefen pokertechnisch ziemlich erfreulich. Ich habe es geschafft aus dem ekligen down zu entkommen, seit dem Tiefpunkt insgesamt 11 sessions zu spielen und davon 10 durchschnittlich mit einem Stack zu gewinnen....nice. Das bedeutet das ich mich durch den letzten Rest des Bonus und den Stellarprämien bankrollmäßig im Plus befinde und auf ein neues Alltimehigh geklettert bin....very nice.
Da ich gestern noch eine wirklich nette session mit Sue am Ohr hinter mich gebracht habe und alles wieder in die richtige Richtung weist habe ich mir eine Challenge ausgedacht die mich ein bisschen herausfordert und meiner Bankroll nochmal einen ordentlichen Push geben soll. Der März ist ein relativ ruhiger Monat wie es im Moment aussieht und nur ein größerer Auftrag steht an und deshalb will ich es mal wagen. Das wichtigste ist allerdings das meine bessere Hälfte mitzieht und ich das mit Ihr abgesprochen habe.
Also ich habe vor im nächsten Monat 100k Hände auf NL25 zu spielen. Ich werde ausschließlich 8-tablen und erwarte ein up von mindestens 40 Stacks. Das wird eine ordenliche Schippe FPP auf mein Starskonto schaufeln und mir zumindest die Aussicht auf Supernova ermöglichen. Ich starte im Grunde genommen allerdings schon heute um mir den Platinstatus noch zu erarbeiten. Allein schon wegen der FPP wäre das eine bessere Basis. Wer sich mit der Materie ein bisschen auskennt kann sich selbst ausmalen was das bedeutet....;)
Über den Stand der Dinge werde ich hier regelmäßig berichten und ich hoffe das mich nicht noch so ein böses down erwischt sondern der Pokergott mir gnädig ist und die Varianz anderen die dunkle Seite zeigt. Allerdings bin ich zu einem nicht unerheblichen Teil auch selbst Schuld gewesen. Asche auf mein Haupt ....*bröselbrösel

Ok girls and guys, good luck and cu @ the tables


Mittwoch, 17. Februar 2010

What going on?

Nachdem ich ja wirklich ordentlich gebeutelt wurde auf NL25 habe ich einen kurzen Ausflug auf mein "altes" Limit NL5 gewagt. Kurz beinhaltet schon ein relativ schnelles Ende und das liegt daran das es mir überhaupt keinen Spaß gemacht hat dort zu spielen. Ich habe das ganze ziemlich schnell beendet und bin dann doch wieder auf NL25 zurück. Es hat mich einfach nicht losgelassen das ich nicht in der Lage sein soll dort zu punkten. Das kann doch nicht möglich sein. Ich habe mir dann eine ganze Menge an Videos von NL25 angesehen, einige Artikel aus dem PW24 Forum nochmal gelesen und bin dann wieder motiviert an die Tische zurück.
Ich will nicht sagen das es sofort grandios besser lief, aber zumindest etwas besser und ich konnte Verluste weitesgehend vermeiden. Gestern habe ich nochmal an der Handrange gearbeitet und erweitert und bei den Poketpairs etwas mehr gemacht und siehe da ich wurde endlich mal belohnt. Und das ganze auch noch mit dem bestday ever, dem biggest pot ever. Man hat das gut getan. So könnte es weiter gehen. Aber das wird sicher noch ein Stück Arbeit.
Am Freitag oder Samstag hat sich jemand bereit erklärt mir mal beim Pokern über die Schulter zu schauen, ich bin gespannt und freue mich drauf. Derjenige spielt 2 Limits höher erfolgreich, also dürfte mir das einiges an Erfahrung bringen und vielleicht ein Paar meiner Leaks aufzeigen.
Monatsziel ist immer noch irgendwie den Platinstar zu erreichen. Hab ja einiges vorgearbeitet und bereits mehr als die Hälfte der notwendigen VPP erreicht. Wäre natürlich der Hammer wenn ich das schaffe...;-)
Kennt sich jemand mit dem Program TableScan Turbo aus? Hab überlegt das vielleicht zusätzlich zu nutzen. PT3 bietet ja etwas vergleichbares an, allerdings in kostenpflichtiger Ausführung und ich will mich noch nicht mit allzu vielen Abos verpflichten.
Mir geht es jedenfalls um einiges besser seit ich auch mal wieder eine session fett gewinnen konnte und bin somit guter Dinge das es aufwärts geht.

Hier noch 2 wirklich gut gelaufene Hände die mich gestern mal ereilt haben.





wuutsch, da waren die Stacks bei mir....lol

So long friends, good luck and cu @ the tables

Donnerstag, 11. Februar 2010

NL25 Review

Tja jetzt bin ich an einem Punkt wo ich entschieden habe erstmal wieder auf NL5 zurück zu gehen. Ich habe meine Hände der letzten Tage nochmal analysiert und bin zu dem Ergebnis gekommen das aus einer Mischung von gnadenlosem Pech, einer gehörigen Portion unglücklicher Momente und einer ordentlichen Portion von nicht realisieren wollen das man schon wieder beat ist obwohl man doch TPTK geflopt hat, dieses down richtig bitter ist.
Dazu einige Beispiele: Ich bekomme AQs auf MP2 und openraise auf 4BB, MP3 called, Flop 96Q also TPTK und der Flushdraw dazu, ich spiele 1,5 potsize und bekomme ein reraise. Eigentlich ein Zeichen für ein starkes Blatt, aber ich habe ja TPTK und den Draw also reraise. Das Ergebnis, es läuft auf allin, mein Gegener zeigt KK und ich treffe den Draw natürlich nicht.
Anderes Bsp: Ich UTG2 limpe nur mit JJ, MP1 raised auf 5BB, ist Fullstack also ist ein
call von mir ok. Flop AJ2 mit flushdraw also c/r nach der Minbet von MP1 die er called, Turn K+ und potsize raise, River K und somit 98% Gewinnchance und bekomme ein raise allin. Klarer Fall, Villian hatte AA.
Oder hier: Ich raise aus LP2 mit 55 auf 5BB und LP1 der vorher nur gecallt hatte called mein raise, Flop 538 mit Flushdraw also etwas mehr als Potsize geraised um schlechte odds zu verteilen, LP1 called wieder, Turn 4 und ein schwerer Fehler nach meiner Potsize bet shoved Villian allin. Da er nur 600BB im Spiel hatte calle ich den Rest und gucke auf dem River in gepflegte 67s. Er hatte also den Flush- und den Straightdraw, nice Hand ;(.
Dazu dann noch diverse suckouts gegen Shortys. Mit KK ein allin gecalled, treffe auf dem Turn noch das set und am River macht Villian den Flush, oder ich calle mit AA ein allin auf dem Flop weil Rainbow, Villian zeigt am River QQ und der River hatte genau die rettende Q noch für Ihn parat. Alternativ geht es auch so: AK, treffe den Flop raise und bekomme von einem Midstack ein allin, klarer Fall ein call weil er Stats hat die ihn mit any 2 alles machen lassen. Er zeigt QT und findet runner/runner noch 2 xT.
Der war auch der Hammer gestern, ich habe AA, Flop 72K+ flushdraw, ich bette mehr als potsize und Villian(midstack) shoved allin, klarer call, erzeigt 96s und rivert den Flush. Wieder Midstack, ich calle mit 22 3 BB bei 3 Gegnern am Button, Flop 2KQ+ flushdraw, ich bette mehr als Potsize und villian shoved allin zum Flush am River.

Das soll erstmal reichen und wie Ihr seht sind genügend Fehler von mir dabei aber auch einfach unglaublich viel Pech. Ich verordne mit jetzt erstmal eine Pokerpause und vielleicht hat mich die viele Theorie auch ein bisschen vom Weg abgebracht. Denn schlagbar ist NL25 auf jeden Fall.
Grüße an den Rest der Welt, danke an die freundlichen Ratschläge und Eure Comments.

Good luck and cu @ the tables

Mittwoch, 10. Februar 2010

NL25 Analyse

Nach den letzten sehr downlastigen Sessions auf NL25 habe ich mich gefragt "Was läuft falsch?" Ich schaffe es einfach nicht eine session mal mit richtig Gewinn zu beenden. Meist geht mir wieder ein Stack oder manchmal auch mehr verloren. Also habe ich meine Hände analysiert und mir viele Hände von Spielern angesehen die auf dem Limit spielen und winning Player sind, was ich ja auch wieder sein will. Ich habe Tipps bekommen an meiner betsize zu arbeiten. Hab ich gemacht, mit dem Ergebnis das meine Verluste in den verlorenen Händen noch etwas höher sind und meine Gewinne sich nicht verändert haben sondern eher etwas geringer sind. Ich verliere mit kleinen Paaren richtig viel weil ich im Moment einfach unglaublich wenig treffe. Ich spiele kleine Pockets nur verhalten und calle in mittlerer Position meist nur und raises auch nur wenn mindestens 2-3 Spieler mit im Pot sind. Trotzdem bekomme ich so wenig hits das es weh tut. Ausserdem bin ich bereits des öfteren fett ausgesuckt worden weil ich das schlechtere set hatte, in Quads gerunnt bin, wegen flushes und straights aufgeben musste. Also Pockets sind definitiv im Moment ein fettes Minus. Dann AQ/AK sind absolut im Minus weil ich auch da überhaupt nicht treffe oder mit sets geschlagen werde, 2 Pair absolut im Minus und meine hohen Pocket Pairs werden auch noch oft genug ausgesuckt weil einfach mal wieder alles gecalled wird und der River für Villian die helfende Karte bringt. Gestern bin ich 2x mit KK in AA gerunnt. Mein Graph sieht echt bescheiden aus, nach 1 oder 2 gewonnen Händen läuft er kontinuierlich während einer Session wieder bergab. Ich will mal sehen das mir die Theorie noch ein paar Anregungen gibt damit das down mal wieder vorbei geht. Soooo schlecht spiele ich nicht wie das Ergebnis im Moment vermuten läßt. Also bin ich weiter guter Dinge und lasse mich nicht frustrieren. In dem Sinne wünsche ich Euch ein glücklicheres Händchen und einen massiven upswing....;)

Ok girls and guys, good luck and cu @ the tables

Montag, 8. Februar 2010

Badbeats in Serie

Das war pokertechnisch das beschissenste Wochenende was ich bisher erlebt habe. BlocksatzWie ein Virus breitet sich der downswing über mich aus. Jede verdammte Hand in der ich Favorit bin wird gecrusht. Das ist mein erster richtig böser down. Bankrolltechnisch sieht es nocht nicht mal so schlimm aus weil ich durch den Rest vom Bonus und die Stellarprämien die Hälfte des downs ausgeglichen habe. Aber das tut ja eigentlich noch mehr weh weil es ein fettes plus hätte sein können. Das einzig gute ist im Moment, dass ich wirklich unglaublich viele FPP sammeln kann. Wenn das so weiter geht und der Platinstatus in Reichweite sein sollte ist sogar Supernova drin. Voraussetzung ist allerdings ein Ende des downs. Wie lange kann so etwas andauern? Ich bin nicht besonders Stolz auf die folgenden Hände und sie sollen einfach nur zeigen das es schlecht läuft, mehr nicht.

Hand 1. 99 vs AA



Die Flopbet war einfach grottenschlecht von mir hätte aber am Ergebnis hier wohl nichts geändert.

Hand 2. QQ



Was soll man dazu sagen? Darf man so Scheiße spielen? Villian hat auf 16k Hands 600,-$ lost, noch Fragen?

Hand 3. QQ



Die einzige Hand die ich hier nicht sehen will ist der K. Aber ich war ja schon am Flop dead. KT trotz reraise, i dont know?

Hand 4. QQ



Ein völlig unbekannter Villian. Am River hatte ich einfach Manschetten vor A5 und habe auch den River nur gecalled. Aber mit der Hand hätte ich nie gerechnet.

Hand 5. QQ



Der Verlauf dieser Hand ist typisch für die letzten Sessions. Villian called mit Air und runnert sich noch eine Hand zusammen oder ich runne mit QQ-AA in getroffene sets oder runner runner flushes. Ich habe gestern 4 Stacks mit AA vs 88, AK 2Pair vs 77, FH 8 over 7 vs Quads 7 und AQ (trips Q) vs 9J (geriverte straight) gebustet.
Ich will nicht verhehlen das ich auch ein paar schöne Hände gewonnen habe aber leider buste ich mehr als ich gewinne und von daher, it running bad......

Da dieser down ja auch wieder vorbei geht plane ich mal in weiter Ferne den Supernova an. Das würde mich zusätzlich noch ein bisschen mehr motivieren und wenn der down vorüber ist.....



Ok guys and girls, good luck and cu @ the tables

Freitag, 5. Februar 2010

Pokertracker lügt....

....nie!!! Das ist das ärgerliche daran und deshalb tut es weh wenn man sieht wie die Stacks gebustet werden wenn man als Favorit seinen Stack in die Mitte schiebt und dann doch noch gecrusht wird. Leider passiert mir das im Moment in jeder session. Ich treffe mein set, betting for value, raise reraise allin, villian show flushdraw und hittet. AQ/AK trifft auf dem Flop, raise, reraise allin. Villian shows a set oder den Straightdraw und hittet. Ich pushe mit AA/KK/QQ nach einem Raise, Villian called und hittet auf einem trockenen Board mit JJ sein set, mit AK sein A oder trifft bei meinen Aces sein set QQ. So geht mir das jetzt schon seit 3 sessions. Dazu kommt noch das ich bei vielen raises den flop komplett verfehle und nach reraises einfach folden muß. Ich habe gegen diese reraises mehrfach versucht zurück zu schlagen um zu zeigen das ich mir nicht alles gefallen lasse und bekomme promt ein allin zurück. Nach dem fold zeigt er mir dann seine getroffenen sets 33 bzw 99. Ausserdem habe ich in jetzt ca 5000 hands noch nicht einmal mein set erfolgreich durchgebracht und werde dafür bezahlt sondern bin dann jedesmal gecrusht worden. Jeder darf im Moment mal ran und sich ein bisschen an meiner BR bedienen. Das Gute daran ist allerdings das ich das als anfüttern btrachte und mir ein vielfaches zurück holen werde. Tja Freunde fragt Eure Kollegen von NL5 wie es denen ergangen ist....lol
Ich Lese im Moment viel über Pokertheorie, schaue Videos und studiere meine gespielten Hände nach den sessions. Ich denke ich bin auf dem richtigen Weg und dann.....
So jetzt noch ein bisschen "Kultur". Ich bin ein Jahrgang der noch die ganz alten Musikkamellen kennt und handmade Musik am liebsten mag wenn sie ein bisschen lauter ist. Ich habe auf Youtube einen alten Titel entdeckt den 2 ziemlich bekannte Bandmitglieder produziert haben. Achim Reichel und Les Humphries, beides Mitlieder der Band Wonderland. Der Titel "Moscow" war im Osten, da wohne ich ja, indiziert und wir durften den nicht abspielen. Wir haben das obwohl der damals schon relativ alt war trotzdem gemacht und hatten nicht nur einmal deswegen richtig Ärger. ihr müßt ihn nicht mögen aber ich habe mich gefreut das ich gerade diesen Titel noch als Video gefunden habe.


Ok, good luck and cu @ the tables

Dienstag, 2. Februar 2010

Monatsabschluß

Das wa er also, der Januar. Alles in allem bin ich mehr als zufrieden mit meinem Ergebnis. Immerhin, best month ever und Bankroll alltime high. Die Boni haben einen großen Teil dazu beigetragen und der neue Stellarbonus von Pokerstars natürlich auch. Ich habe den Goldstar erreicht und werde ihn auch aller Voraussicht behalten wenn ich auf dem neuen Limit endlich Fuß fasse. 2 Wermuthstropfen gibt es trotzdem, 1. habe ich auf NL10 doch eine ganze Menge gebustet, das war nicht geplant, hat meine BR ganzschön angekratzt und mein Start auf NL25 ist eigentlich ein shot to nothing und so noch nicht geplant. Das Gute daran ist allerdings das ich mich wieder erwarten relativ wohl dort fühle auch wenn mir die Varianz im Moment ganzschön zu schaffen macht. Ein paar Meldungen habe ich ja auf Twitter bereits veröffentlicht und nach Auswertung der letzten Sessions bin ich 4 Stacks down. Meine Gegner schaffen es aber im Moment auch mit den aussichtslosesten Situationen noch die Kurve zu kriegen. Beispiele:
AA vs KK, ich im BB nach einer 3bet habe ich ein 4bet reraise gespielt, Flop J59 minraise Villian und allin von mir. Turn Q, River T.....danke PS
Q7 vs 54 in Blindbattle, Flop Q8J raise+call, Turn 6 raise+call, River 7, 2 Pair 4 me and straight for my Villian
QQ vs AK allin eines Shortys, Flop bringt das Ace
QQ vs JJ allin eines Shortys, Flop bringt den Jack
75 im BB, no raise before but 3 caller, Flop 677, minraise vom CO reraise from me und allin from Shorty, Turn 8, River J, Shorty zeigt 88
KK vs AJ allin mit Midstack preflop, Flop 38A......
JJ vs AK raise+reraise mit midstack, Flop QT6, minraise+call, Turn J, raise + reraise allin...
Dazu noch mein K high flush vs A high flush
QQ vs AK von Shorty, Flop J9K....
JJ vs AT von Shorty, Flop T6A...
usw....
Keine Beschwerde meinerseits weil das Dinge sind die passieren und dazu gehören. Nur warum immer wenn es um den Aufstieg in ein neues Limit geht. Andererseits muß ich sagen wenn ich diese ganzen Hände sehe in denen die Varianz auf seiten meines Gegners ist und ich die Darkside habe, bin ich mit 4 Stacks gut bedient denn ich spiele gefühlt mein A-Game. Es wird also mit Sicherheit wieder besser und ich habe das bessere Ende auf meiner Seite.

OK girls and guys, good luck and cu @ the tables