Samstag, 4. Dezember 2010

Monatsreview

Oh man da ist der November schon wieder vorbei und alles ist in wilder Entschlossenheit auf die Weihnachtszeit und diese schönen besinnlichen Tage zuzusteuern. Selbst das Wetter tut so als ob gleich der Alte mit dem roten Umhang vorbei kommt und alles bricht zusammen wegen 3 Krümeln Schnee und 10 Grad unter Null.
Womit fange ich an? Der letzte Monat war pokertechnisch kein Highlite aber es ging weiter bergauf. 


Wenn ich das Rakeback durch eingelöste FPP dazu nehme war das sogar noch doppelt so viel an Cash was rein kam. Insgesamt war ich mit meinem Spiel zufrieden aber um auf höheren limits gut zu spielen brauche ich unbedingt wieder etwas Zeit für Theorie. Da arbeitstechnisch Mitte Dezember wohl langsam etwas Ruhe eintritt werde ich endlich wieder damit beginnen und habe mir als erstes das Buch von Ed Miller ausgesucht "Small Stakes Hold'em". was danach kommt weiß ich noch nicht so 100%ig aber vielleicht hat jemand auch einen Tipp für mich. Übrigens habe ich noch ein Pokerbuch zu verkaufen, den 1.Teil von Harrington`s Cash Game als englische Ausgabe. Das Buch ist wirklich gut aber ich habe es 2x und das erste was ich gekauft hatte war das englische Buch. Ich kann das zwar auch ganz gut lesen aber der Zeitaufwand und das echte Verständnis des Textes war beim deutschen Titel wesentlich besser. Also wenn jemand gerade das Buch gebrauchen kann, kurze Mail an mich und ein Angebot in die Kommentare. 
Ich will auf jeden Fall nächstes Jahr endlich die nächsten Limits erklimmen und nehme mir dafür auch die Zeit. Bozzo hat mich mit seiner geplanten Tour nach Vegas richtig angesteckt. Next year noch nicht aber spätestens das Jahr darauf will ich endlich auch dorthin. Soviel zum Thema Pokern....
Dann war da noch das Konzert von Deep Purple. Kurzentschlossen in Erwartung alte Männer und ihre Gitarren zu sehen, habe ich mich richtig darauf gefreut. Das Publikum war schon lustig anzusehen, Typen sind da aufgelaufen, traumhaft. Ich weiß zwar nicht wie man bei so einem Konzert auch nur daran denken kann die Sitzplätze zu benutzen aber naja....auch alte Männer im Publikum. Die Vorgruppe war "Marillion", die dürften einige gut kennen, und die waren schon richtig gut. Der Sänger hat eine geile Stimme und natürlich durfte ihr Superhit "Kayleigh" nicht fehlen.


Das war schonmal ein guter Auftakt und hat die Stimmung gut eingeheizt. Nach einer Stunde kamen dann pünktlich die echten Altrocker auf die Bühne und machten das was sie echt gut können, trotz dem fortgeschrittenen Alter, geile Musik. Die bekannten alten Titel gepaart mit einigen Titeln neueren Datums und fast 2 1/2 Stunden durchgehend guter Musik, es war ein geiler Abend mit den alten Herren. Da ich die Hinweise, doch Ohrstöpsel zu nutzen, in den Wind geschlagen habe, hatte ich ordentlich Ohrensausen und sicher ein paar Hörnerven weggeblasen....

Arbeitstechnisch ist das Jahr zum Ende hin vollgespickt mit Aufträgen. Kurzfristig soll noch möglichst alles im alten Jahr abgearbeitet werden. Das sind zwar dadurch lange, echt lange Tage, aber was soll`s, mitnehmen und nicht nachdenken. Der Januar bringt wieder etwas mehr Ruhe und dann ist Zeit zum nachdenken und neue Projekte zu planen. 

Jetzt doch nochmal ein kurzer Schwenk zum pokern. Ich habe vor ein paar Tagen einen echten Superhero am Tisch gehabt. Der spielt fast nur auf den untersten Limits 0,01/0,02 bis 0,05/0,10 und hat es geschafft auf diesen Limits mit 3,1k down zu sein.....


Ein Fisch wie man Ihn gerne serviert bekommt.

In diesem Sinn, good luck girls and guys and cu @ the tables

Mittwoch, 24. November 2010

back in the 70´th

Kurzentschlossen geh ich heute zum Konzert....Alte Männer und Ihre Gittarren.


Ich freu mich drauf....

Achso, für alle die es interessiert... Katzenhaus unser neues Projekt

Montag, 22. November 2010

Hightech im Harz...lol

Heute beim Besuch unserer Sparkassenfiliale...




Ich bin zwar kein Kunde dieser Bank aber das sieht verdächtig nach Hightech aus...sehr vertrauenserweckend...lol

Donnerstag, 4. November 2010

Leben in Norway.....

Pokerblogtagebucheintrag: Was nützt das schlechte Leben.....

Da ich bereits angemahnt wurde wann der Rest der Norwegenreise folgt, will ich endlich nachlegen und den Rest der Geschichte erzählen. Am Dienstag mussten wir wieder ein paar Lebensmittel einkaufen und sind zuerst nach Vigeland, der nächst größeren Stadt gefahren. Ab in den Rema1000, gesprochen Rema thüssend, und durch die Regale gestöbert. Da irgendwie alles anders heißt als in old Germany mussten wir einiges suchen und hatten ein paar Herausforderungen alles zu finden was wir brauchten. Was wirklich lecker ist ist die Orangen Limo "Solo" und Erdbeermarmelade "Lett Syltetoy". Da wir Abends grillen wollten und unser DJ und Hobbykoch Folienkartoffeln machen wollte brauchten wir noch irgendwas wie Tsatsiki, Quark und Joghurt. Versucht mal einem freundlichen Norweger zu erklären was Quark ist....das kennt kein Mensch. Wir haben uns schlapp gelacht als der DJ das dem netten Chef des Supermarktes erklären wollte. Zumal unser DJ perfekt ausländisch kann. Wir haben dann auch irgendwas ähnliches gefunden und machten uns auf den Weg den nächsten Angelladen zu plündern, denn einiges an Blei und Pilkern hatten wir schon Neptun geopfert. Wir hatten Glück und fanden einen kleinen Laden der gerade eine Ausverkaufaktion bei Angelartikeln hatte und wie die Menschen so sind, bei 30% auf alles, gab es kein halten mehr. Also schnell die Taschen mit allerlei nützlichem und unnützen Angelzeugs gefüllt, machten wir uns auf den Weg zum Friseur. 
Wir waren bereits eine halbe Stunde zu spät als wir ankamen. Das Auto mit Harzer Kennzeichen fuhr vor, ein Holzhaus, links der Friseur und rechts ein Kiosk für Touries. Das Gesicht von meiner Schulfreundin als wir den Laden betraten hättet Ihr sehen sollen. Die war sichtlich überrascht und gerührt Leute zu sehen die Sie kennt. Also erstmal herzliches umarmen, hallo und staunen das wir das waren die da angemeldet waren. Suse, die Friseurin, ist eine alte Schnattertante. Schon früher wenn ich zu Ihr zum Haareschneiden gegangen bin kam ich selten zu Wort. Aber Sie schaffte es auch uns 4 Leute fast mundtot zu machen. 
Nach dem ersten hallo und einem Kaffee gab es viel zu berichten. Klaus der Hausmeister war auch da, der hatte das ja eingefädelt, und Suse erzählte erstmal was Sie dachte wer oder warum Deutsche zum Friseur kommen. In Norwegen ist das nämlich ziemlich teuer und Deutsche, selbst Urlauber, kommen eher selten. Sie hatte sich schon andere Preise für uns notiert weil wir das sonst warscheinlich nicht bezahlt hätten. Naja aber wir wollten ja garnicht Haare schneiden.
Wir haben ca. 1h geschwatzt und dann entschieden, wir treffen uns am Abend zum grillen bei uns an der Hütte und dann ist mehr Zeit zum erzählen. Also auf in unsere Hütte, umziehen und ab zum Angeln.
Der Erfolg war an diesem Tag recht mäßig, wobei wir auch anfingen auszusortieren und nur noch größere Makrelen mitgenommen haben. 
Abends wurde dann anständig gegrillt. Suse kam mit Mann Steffen und Tochter Gill, Klaus kam dazu und schon war die Bude rappelvoll. Suse brachte noch 2 große Schüsseln mit Nudelsalat und norwegischem Kartoffelsalat mit, Essen und trinken war mehr als ausreichen vorhanden. Der DJ hatte auch noch was vorbereitet, es war ein Fressfest. Eine Gute Nachricht brachten die 3 auch noch mit, den Wetterbericht. Mittwoch sollte es nochmal stürmisch sein und ab Donnerstag eitel Sonnenschein, Angelwetter zum weiter raus fahren.
Der Abend war lang, Steffen schmeckte sichtlich das deutsche Bier ,wir hatten so viel zu erzählen, haben gelacht weil Suse den ganzen Haufen Männer unterhalten hat. Wir haben natürlich auch ein bisschen von unseren Projekten(Hundehütte) erzählt und Steffen war sofort Feuer und Flamme ob sowas nicht auch in Norway machbar wäre. Es war aber nicht alles zu besprechen und zum Abschied haben wir uns für Donnerstag wieder verabredet, allerdings bei Suse und Steffen.
Tja jetzt habe ich schon wieder so viel geschrieben und die Woche ist noch nicht um. Also geht es die nächsten Tage weiter....
Kurz noch eine nette Pokerhand in der ich mal wieder richtig ausbezahlt wurde.


Es läuft im Moment mal wieder ganz gut. Gestern habe ich mal den ersten shot auf NL25 seit langem gewagt ohne irgend was spektakuläres berichten zu können. Demnächst aber wieder mehr.

Ok girls and guys, good luck and cu @ the tables

Donnerstag, 21. Oktober 2010

Schlaflos in Norway....

Pokerblogtagebucheintrag: Es kann der frömmste nicht in ruhe leben wenn der Nachbar dauernd schnarcht...lol

Auch dieser Post wird ein bisschen dauern, also solltet ihr etwas Zeit mitbringen. 
Wir waren auf 2 Häuser verteilt und da es keine Einzelzimmer gibt....*ggg, waren wir jeweils zu zweit oder dritt im Zimmer. Warum ausgerechnet ich die 2 größten Schnarchsäcke im Zimmer hatte bleibt schleierhaft. Jedenfalls verlief die erste Nacht so das ich nach ca 2 Stunden aufgab und ins Wohnzimmer ausgezogen bin. Der Streßless Sessel gehörte für die nächsten 3 Tage mir. Ich konnte zwar dadurch halbwegs gut schlafen allerdings waren meine Nächte dafür die kürzesten, denn die folgenden Abende endeten meist mit endlosem rumgesülze welches durch reichlich Alkohol eine expotentielle Verstärkung erfährt. 
Am Sonntag waren natürlich alle ziemlich heiß auf den ersten Angeltrip und nach dem Frühstück und dem vorbereiten der Angeln ging es ca. 11.00 Uhr los. Das Wetter war ziemlich stürmisch und somit war es nur möglich in den Schären und kleineren Fjorden zu angeln. Irgendwie ließ es sich auch ganz gut an und die Makrelen hatten sich angemeldet. Die erste Tour endete mit einem ganz ordentlichen Erfolg, nichts aufregendes war dabei und nach dem putzen und einfrieren gab es das erste gemeinsame Abendessen, die erste Runde Poker und reichlich Bier. Was schon eigentümlich ist ist die Tatsache das alte Männer, und davon waren einige dabei, wohl überhaupt nicht auf ihren Fernseher verzichten können. Was die sich für einen Schei?=)(/&%$§"!  ansehen, gruselig.
Wie immer in so einer Runde gibt es die eher leisen und dann die eher lauten Schwätzer. Alle amüsierten sich köstlich über meinen Umzug auf den Sessel,  wir spielten die erste Runde Poker, Fixedlimit um ein bisschen länger zu spielen, endete mit dem Sieg des Bingospielers und irgendwann um 2.00 Uhr war der Letzte bereit ins Bett zu gehen. Da ich erst danach schlafen gehen konnte und der erste um 7.00 Uhr meinte Hunger zu haben war das die erste kurze Nacht.
Am Montag sah das Wetter echt beschissen auf, Regen und Wind, das war echt kein Angelwetter. Wir sind kurz den 8km entfernten Rema1000 besuchen gefahren, Lebensmittel kaufen und alkoholfreie Getränke. Irgendwie ist in Norwegen alles lustig. Die Sprache sowieso aber auch alles andere ist kleiner, niedlicher und halt anders. Kurz vor verkehrsberuhigten Zonen stehen Schilder mit der Anzahl der Straßenerhöhungen die dann folgen um die Leute langsamer fahren zu lassen. Nur in Norway heißen die Dinger "Bump", demzufolge steht auf den Schildern z.b. 5 Bumps. Oder ein anderes Schild sagt aus "Lekkende Barn" mit ein paar Kindern darauf und heißt wohl "spielende Kinder". Wir haben zufällig einen Ausverkauf für Angelzeug gefunden und noch ein bisschen was zum Fische jagen eingekauft.
Wir sind danach noch mal zum angeln raus aber bei dem Wetter machte das wirklich keinen Spaß. Durchgefroren und nass haben wir abends unsere Fische geputzt und dann ein Festessen mit mitgebrachten Haxen veranstaltet, ja, es gab keinen Fisch. Unser DJ hat gekocht, ja sowas kann der auch, und dann haben wir beide uns eine Literflasche Bacardi zu Gemüte geführt. Ich hab natürlich nur aus gesundheitlichen Gründen mitgemacht weil das Zeug gut als Schlafmittel wirkt. Frei nach dem Motto "Inhalt zum trinken, Flasche zum einreiben".
Die Nacht war zwar wieder nur kurz aber ich habe zumindest tief und fest geschlafen.
Der nächste Morgen war wettertechnisch keine Verbesserung und es waren nur die jüngsten und angelgeilsten Petrijünger bereit rauszufahren. Die haben dann zwar ein paar Makrelen und 2 Dorsche gefangen aber so macht das keinen Spaß. Der Abend war ruhig bis auf die lauten Schwätzer. Highlite war unsere Pokerunde die ich diesmal gewinnen konnte. Fixedlimit mit 15 Minuten Blinderhöhung ist ganz nett, ist aber für Wenigspieler eher eine Einladung zum Bingo. Achso, mein Schlafsessel hat sich dann noch verabschiedet. Der Verwalter der Anlage, ein Deutscher aus Sachsen, meinte dazu nur" Ikea, ich hab den Sessel sowieso nicht gemocht". Das bedeutete für mich auf eine schmale Couch umzuziehen, noch schlechter schlafen also. Freundlicherweise hat unser ältester Mitreisender noch ein paar Oropax für mich gefunden. Ungewohnt aber total ruhig war dann die Nacht.
Der nächste Tag war ohne Highlites. Wir haben geangelt, hatten wieder viel Wind und haben auf besseres Wetter gehofft. Klaus, der Verwalter, hatte dann noch frisch geräucherten Lachs spendiert und wir haben Ihm eine Flasche Medizin für lange Norwaynights geschenkt. Lustig war folgende Begebenheit mit Klaus. Ich saß mit Ihm auf unserer Terasse beim Bier und hab Ihn so ein bisschen ausgefragt. Natürlich erzählte er wie er nach Norway gekommen ist und naja seine ganze Geschichte halt. Mir fiel dann ein das ja eine Schulfreundin  mit Ihrem Mann vor ein paar Jahren auch irgendwo da in der Nähe gezogen ist. Die ist ausgewandert weil sie die Nase voll hatten von Germany. Also hab ich das kurz erzählt und er fragt mich so nebenbei wie die heißen. Ich sag sie ist Friseurin und heißt Suse. Da ist er fast vom Hocker gefallen und meinte das das seine Friseurin ist und die lebt nur 5 Km entfernt. Das Hallo könnt Ihr Euch vorstellen. Klaus rief dann gleich bei Ihr an und erzählte aber nichts von dem sondern fragte sie ob sie für ein paar Deutsche einen Friseurtermin am nächsten Tag frei hätte. Nachdem er alles abgeklärt hatte waren wir also zu dritt am nächsten Tag zum Friseur angemeldet....lol. Aber davon beim nächsten Teil mehr.
So noch ganz kurz ein Pokerbericht: Irgendwie hatte ich die Erinnerung das ich auf meinem Fulltilt Konto noch ein paar Dollar zu liegen hatte. Also ein paar kleine Turniere spielen, 1$-3$, mehr nicht als Buyin. Hier die Hände die mir serviert wurden.



Fulltilt und ich werden wohl keine echten Freunde mehr.

Ok girls and guys, good luck and cu @ the tables

Samstag, 16. Oktober 2010

Entspannt in Norway?

Blogtagebucheintrag: Warum in die Ferne schweifen...

Zuerst eine kleine Warnung an alle die keine Zeit haben. Der Post könnte länger werden;)
Wieder mal ist eine Menge passiert in der letzten Zeit, pokertechnisch und auch sonst lag einiges an. Zuerst mal die Stats aus den letzten 6 Wochen.


Dazu kommen noch einige Boni aus eingelösten FPP und der Jubiläumsbonus von Pokerstars. Damit habe ich das Ergebnis in diesen Wochen nochmal gepusht und ich bin sehr zufrieden, auch wenn es am Ende nicht mehr ganz so rasant nach oben ging wie zu Beginn. Das lag vorallem daran das ich am Ende ziemlich oft ausgesuckt wurde. Gestern war es zum Beispiel ein Megadonkfish der in jeder 2. Hand Allin war. Er saß direkt links neben mir, war fullstack und ich brauchte eigentlich nur mal auf gute Karten zu warten. Nach einem Raise auf 5 BB mit QQ meinte er mal wieder mit AJo allin pushen zu müssen. Bis zum Turn war alles Ok aber "natürlüsch" brachte Ihm der River ein passendes A. So läuft das in der letzten Zeit öfter aber das kennt Ihr ja zur genüge und ich will nicht meckern. Ich würde mich gerne aufraffen mal wieder den Aufstieg zu wagen und kann mich doch noch nicht richtig durchringen....arghhh
Ich werde einem Freund erstmal ein bisschen beim Einstig in das Spiel um richtiges Geld helfen. Der hat jetzt schon 4 Jahre darauf gewartet das ich pleite gehe und Haus und Hof verpielt habe. Jetzt will er mal versuchen sein eigenes zu verspielen....lol

Arbeitstechnisch läuft es weiter sehr gut. Die Leute kaufen unsere isolierten Hundehütten ohne Ende, ist ja schließlich Herbst und es wird kalt, und im Marketingbereich sind auch noch einige Aufträge die sich richtig lohnen. Ist zwar viel Arbeit aber was soll's.

Tja und dann war ich auch noch in Norwegen. Oh man war das ein Endspurt bis dahin. Eine Woche Vollgas damit wir alles noch abarbeiten konnten. Aber am 02.10. ging es um 8.30 Uhr endlich los. Wir waren insgesamt 18 Kerle und hatten neben Angeln und Klamotten und was man so braucht ca. 350l Bier an Board und diverse Flaschen Hochprozentigen. Ich hatte echt bedenken das wir garnicht zum angeln kommen werden. Die Fahrt bis zur Fähre nach Hirtshals war unspektakulär und wir hatten genug zu erzählen über vergangene Angeltouren und den ganzen Blödsinn den Kerle sich so erzählen wenn sie unterwegs sind. In Hirtshals sind wir ziemlich früh angekommen und hatten somit fast 3 Stunden Wartezeit um nach Kristiansand überzusetzen. Das erste Fässchen Bier wurde geöffnet und zum Glück kam keiner auf die Idee so richtig Gas zu geben. Wer schon mal in der Wartezone dort gestanden hat weiß das es uuuuneeendlich langweilig dort ist. Das einzige was in der ganzen Zeit an aufregenden Dingen passiert ist war unser DJ der mit jeder Art von Technik hadert und gleich in 3 Automaten Geld versenkt hat und nichts dafür bekommen hat. Da half auch das wilde draufeinschlagen nicht wirklich was. Aber immerhin, wir hatten doch einiges zu lachen über unser Technikgenie. 
Naja, die Fähre ging um 20.45 Uhr endlich auf Fahrt und das Schiffchen ist ein echtes Schmuckstück. Allerdings wurde das noch übertroffen von ein paar heißen Girls die auf der Fähre Showlaufen veranstaltet haben. Da waren einige sabbernde Männer zu sehen...lol


Unser DJ hat natürlich auch ein Foto geschossen. Es war schon interessant und nett anzuschauen, zumal sie wirklich ständig über unser Deck gelaufen sind. Das war schonmal nicht von schlechten Eltern. Die Ankunft in Kristiansand war trotz des schlechten Wetters und Windstärke 5-6 bei der Überfahrt ebenso unspektakulär wie der Start in Hirtshals und nach ca. 1h Fahrt sind wir in Åvik - Brygga angekommen. Regen, Dunkelheit und Müdigkeit ließen uns nach ein paar Feierabend Bierchen ins Bett verschwinden. An Schlaf war dank der Schnarchsäcke allerdings weniger zu denken aber dazu später mehr. Hier noch ein Bild von unserer Hütte und der Rest der Geschichte folgt beim nächsten mal.


In diesem Sinn, good luck girls and guys and cu @ the tables...

Dienstag, 21. September 2010

....running hot

Blogtagebucheintrag: Pokern macht Spaß...

...wenn man gewinnt und irgendwie scheinbar alles gelingt. Soviel zum Thema Philosophie. Das ist heute noch nicht der vom Pokerprofi angefragte Artikel zum Thema "Lohnt sich Poker" aber ein bisschen geht es in die Richtung. Die letzten Tage laufen einfach unglaublich gut. Ich bin in diesem Monat schon bei 20 Stacks up und das bei 8BB/100 im Durchschnitt und gestern sogar bei 15BB/100. Dazu kommen noch 15 Stacks durch Boni(FPP eingelöst und den 3000FPP Bonus von PS). Das ist bei 24K Händen ein wirklich gutes Ergebnis und dann macht Pokern natürlich Spaß. Ich habe zwar auch manche Tage dabei wo die Donks mit Q5 eine 3 bet callen und am Ende mit einem FH gegen meine AA gewinnen aber das hält sich in Grenzen. Ein paar Hände sollen in den nächsten Tagen mal wieder hier zur Ansicht als Beispiele eingefügt werden.
Tja mit dem Ergebnis ist also mein nächstes Ziel, der Angelurlaub, schon wieder im Sack. Jetzt noch mein neues Bike und dann muß ich mir Gedanken machen wie es weiter geht. Irgend eine Motivation brauche ich noch. Zur Angeltour werde ich wohl mal einen Tripreport hier zum besten geben. Wir sind 16 Männer und wenn ich die Bierverbrauchsplanung so lese weiß ich noch garnicht ob wir zum angeln kommen. Ich vermute einige lustige Geschichten die sich zutragen werden und einige werde ich hier veröffentlichen.
Arbeitstechnisch geht es im Moment auch ordentlich zur Sache. Wir haben einen Auftrag bekommen Hundehütten nach Griechenland zu liefern, Tessaloniki. Irgend eine Dame hat sich zur Aufgabe gemacht dort ein Tierheim zu unterstützen und braucht dafür was, ja genau, Hundehütten. Wir werden selbst liefern da die Stückzahl richtig ordentlich ist. D.h. ich werden wohl im Oktober oder November nochmal 1 Woche Oliven essen fahren. Aber davon berichte ich Euch später. 
Irgend jemand hatte mich angeschrieben und wollte mir ein Angebot bezüglich des Blogs hier unterbreiten. Leider ist das untergegangen. Falls Du das ließt kannst Du Dich ja mal melden. b2crusher@gmx.com.

In diesem Sinn wünsche ich Euch good luck and cu  the tables

Achso hier noch ein Video von einem mir bisher(oh Schande) unbekannten kabarettist/Comedian mit Tiefgang

Freitag, 17. September 2010

I like Pokerstars

Blogtagebucheintrag: Pokerstars haut richtig was raus zur Jubiläumshand

Wie es immer so läuft ist schon eigenartig. In den letzten Tagen hat es einen richtigen Bankrollboost gegeben und das lag nicht nur an dem guten run der mir gerade wiederfährt sondern an den Boni und eingelösten FPP der letzten Tage. Aber auch hier wieder der Reihe nach.
Die Fische meinen es aussergewöhnlich gut mit mir und spielen ihr Bluffs in den unglaublichsten Situationen und schieben mir fleißig ihre Kohle rüber. Wurde ja auch mal Zeit das es wieder rund läuft. Ich spiele übrigens überhaupt keine verrückten moves sondern reines ABC Poker bei starken Karten straight vorward und ansonsten passe ich ein bisschen auf  wie die Stats der Gegner aussehen. Das läuft im Moment wirklich ausgezeichnet, naja, kann so bleiben...*aufholzklopf
Ausserdem habe ich ein paar meiner FPP gegen Cash eingetauscht. Das ist zwar auf dem Level nicht wirklich lukrativ aber da ich nicht absehen kann wann ich aufsteigen werde, was solls, gibt ja neue FPP zu grinden. So habe ich mir nochmal 10 Buyins in meine Bankroll geschaufelt.
Zusätzlich kann jeder der bei Pokerstars spielt und bereits 3000 FPP erspielt hat einmalig einen Cash credit (ohne Auszahlungsbedingung soweit ich weiß) holen und seine Bankroll damit auffüllen. Das hat meine Kasse nochmal ordentlich gefüllt. Diese Aktion läuft im Rahmen der 50 Billion hands Promotion ab bei der wieder ordentlich Kohle rausgehauen wird. An den Cash Tischen wird wieder jede Millionste Hand mit Sonderboni gepusht. Ich habe heute an einem Tisch in der Warteschleife gehangen als der ausgewählt wurde, ich war also nur als Zuschauer dabei....*grrr Naja die Jungs waren sich schnell einig und gingen alle Allin. Die Prämien waren wohl alle nicht schlecht. Der 1. konnte stolze 525,-$ einfahren, Spielen an den Pokerstars Tischen lohnt sich also gerade doppelt...lol

In diesem Sinn, good luck and cu @ the tables

Dienstag, 14. September 2010

Geiler Start in den neuen Pokermonat

Blogtagebucheintrag: Hat Pokerstars was gutzumachen?

Was soll ich sagen? Ist das geil? Nachdem der letzte Monat so bescheiden lief schmeißen mir die Fische gerade Ihr Geld förmlich hinterher. Sie spielen weiter mit anytwo but they dont hit...;)
Aber seht selbst.


Mehr dazu gibt es morgen. So kann es weiter gehen.

Ok girls and guys, good luck and cu @ the tables

Dienstag, 31. August 2010

Begrenzte Ressourcen und kein Vorwärtskommen

Blogtagebucheintrag: Bittere Erkenntnis, ein echt bescheidener Monat

Zuerst die gute Nachricht, ich lebe noch und spiele noch Poker. Es waren in den letzten 6 Wochen sogar erstaunlich viele Hände die ich geschafft habe, fast 45k sogar, aber die sozusagen alle als Nachtschicht zwischen 22.00-02.00 Uhr. *Ironie an "Damit habe ich ganz stolz meinen, hust hust, Goldstaus erhalten. Boah wer hätte das gedacht" *Ironie aus. Das Ergebnis macht mich allerdings sehr traurig. Irgendwie hat der Monat pokertechnisch aber auch so garnicht funktioniert. Es wollte mir einfach nicht gelingen. Ich habe wirklich garnichts getroffen oder besser meine fischigen Gegner haben wirklich mit allem gespielt was nach 2 Karten aussah und haben jede, wirklich jede Hand am Ende dominiert. Ich weiß das das dazugehört wie der Lebertran zum Fisch, aber wer mag schon Lebertran....
Hier die Statistik mit einer sowas von bescheidenen Aufwärtsbewegung, bäh.


Was soll man also dazu sagen? ich kann mich tatsächlich nur an eine einzige Hand erinnern bei der ich mal einen fetten Pot gegen 2 Gegner gewinnen konnte. Ansonsten war es mühselige Arbeit mit Kleinkram die verlorenen fetten Pötte wieder auszugleichen. Damit habe ich das schlechteste Monatsergebnis, obwohl ich schon größere Verluste hatte, eingefahren habe.
Naja, so what, shit happens......

Vielleicht lag es ja auch daran das ich soviel um die Ohren hatte. Hundehütten bauen, ordentlich neue Aufträge unserer Plakatfirma, Aufträge im Grafikdesign und eine Webseite(http://www.flyer-verteilung.biz) habe ich auch noch fertig gestellt. Ich denke das war genug zu tun. Aber ich will mich überhaupt nicht beklagen. 1. geht es anderen scheinbar auch manchmal so und 2. kenne ich ja auch genügend andere Zeiten in denen es andersrum lief. Ich hoffe Ihr hattet wesentlich mehr Erfolge in dieser Zeit, ganz speziell Du, ja Du bist gemeint Sue....lol
Mal sehen wie die nächste Zeit laufen wird. Ich freue mich erstmal auf einen kurzen Urlaub. Vom 03.-09.10. geht es nach Norwegen ein bisschen angeln wenn es das Wetter zulässt, ansonsten werde ich ein schönes Buch mitnehmen, vielleicht sogar ein Pokerbuch, das Pokerset und werde es mir gut gehen lassen. Vielleicht fangen wir ja etwas, ist schon eine Weile her das ich dort oben war. Åvik - Brygga Süd-Norwegen soll ein schönes Fleckchen sein und die Häuser sehen auch schick aus.

In diesem Sinne good luck and cu @ the tables

PS. Ich wollte schon vor Tagen ins Kino gehen und mir die alten Actionhelden ansehen....boah freue ich mich darauf

Hier ein kleiner Vorgeschmack


zur TrailerSeite




Sonntag, 18. Juli 2010

Schon wieder 14 Tage...

...man, man die Zeit rennt aber auch wirklich. Ich weiß garnicht wieso im Moment alles so gut läuft...lol
Ich habe mehr als ausreichend zu tun und pokertechnisch kann ich mich auch nicht beklagen. Ich habe mir sogar den ersten Wunsch erfüllt und mir einen neuen 15`` Widescreen Lappi zugelegt. Aber der Reihe nach.
Das Hundehütten Projekt runnt richtig gut. Wir haben bei Google überall den ersten Platz und bekommen permanent Bestellungen rein obwohl Sommer ist. Ich war 2 Tage in Holland unterwegs um auszuliefern und das während der letzten Tage der WM. Ich muß sagen die Holländer sind ein verrücktes Völkchen. Ganze Straßenzüge sind in orange getaucht und Wohnungen sind mit Fähnchen zugehängt gewesen. Erstaunlicher Weise waren alle irgendwie auch der deutschen Manschaft positiv gegenüber eingestellt. Früher war das ja mal anders....
Ganz nebenbei baue ich mit einem Freund gerade ein Marketing- und Promotionprojekt für einen Konzertveranstalter auf, deutschlandweite Vermarktung seiner Veranstaltungen und Aufbau von Teams die vor Ort dann alles abarbeiten. Das ist ziemlich vielversprechend und lukrativ. Allerdings sind wir im Moment ziemlich viel selbst unterwegs.
Beim Pokern habe ich wohl einen ganz ordentlichen Lauf. Bei 21 Sessions waren gerade 2 sessions dabei die mit minimalem Verlust endeten. Dabei waren das dann Hände der Kategorie "unglaublich wie man 2 fette bets mit real nothing zu callen durch donks am Ende noch belohnt wird". Naja das gehört halt dazu und solange das nicht wieder zum Dauerzustand wird ist es ok. Von daher nicht schlecht denke ich mal. Das meiste was läuft sind also tatsächlich sets die ich treffe und dafür werde ich auch bezahlt. Andererseits halten gute Starthände im Moment wirklich mal bis zum Ende. Was will man mehr. An Aufstieg ist im Moment leider nicht zu denken auch wenn ich gerne wollte. Mir fehlt die Zeit mich weiter mit Pokertheorie zu beschäftigen. Das ist ärgerlich....
Immerhin habe ich mir einen neuen Läppi vom Pokergeld geleistet. Der alte hat wohl die beste Zeit hinter sich und geht bald in Rente. Hier der Neue....

Acer Aspire AS5532-5535 Laptop Notebook - 15.6" LCD / AMD Athlon TF-20 / 3GB DDR2 / 160GB HD / DVD±RW/CD-RW drive / 802.11b/g/Draft-N / Windows 7 Home Premium 64-bit

Der dürfte erstmal eine Weile halten um auf Pokerstars zu multitablen und wenn es so weiter geht ist sogar mein neues Bike drin.... ich müsste nur irgendwie den Platinum Status zurück bekommen. Dann lohnt es sich die FPP gegen Echtgeld-Boni einzutauschen. Na mal sehen was wird. Zur Zeit ist das ein bisschen illusorisch.

Ok girls and guys, good luck and cu @ the tables

Samstag, 26. Juni 2010

Poker und Fußball...

Nachdem sich die deutsche Mannschaft durch die Vorrunde gezittert hat und Spiele gezeigt hat die unterschiedlicher nicht sein könnten wird sich einer der beiden Kontrahenten des nächsten Spiels am Sonntag in die Reihe der europäischen Verlierer einreihen dürfen. Wer hätte gedacht das die Mannschaften aus Old Europe so schlecht aussehen werden.
Ich bin kein wirklich großer Fußballfan aber bei so einem Turnier schaue ich mir doch schon ein paar Spiele an. Am Mittwoch hatte ich mich dann aufgerafft um zum Public Viewing gemeinsam mit ein paar anderen "Fußballkennern" den Lärm der Vuvuzelas, geistreiche Kommentare der Umstehenden und ein paar Idioten die Böllerschüsse in die Mengen schmissen mit einem völlig überdrehten DJ biertrinkend zu ertragen. Die "tolle Atmosphäre" und die Begeisterung mit der jeder dort versucht hat die Erläuterungen der Kommentatoren zu übertönen haben das Spiel nicht besser gemacht und meinen Drang das ein oder andere Bier zuviel zu trinken erhöht. Naja, Özil hat Deutschland dann ja bekanntlich in die nächste Turnierrunde gebracht was dann ungefähr 10 Leute in unmittelbarer Nähe dazu brachte ihre Halbliterbecher, die mehr oder weniger gefüllt waren, in die Luft zu schmeißen und uns allen eine Bierdusche zu verpassen.
Mein Fazit, ich weiß jetzt wie laut die Vuvuzelas im Orchester orginal klingen, Bier von oben macht nicht nur nass sondern klebt ordentlich und wer braucht schon Kommentare von Profis wenn er den fahnenschwingenden Vuvuzela tönenden Kindergartenfussballtrainer neben sich stehen hat.......
Was hat das jetzt alles mit Poker zu tun? Alles!!! Da ich danach auf die glorreiche Idee kam noch mein Glück am Pokertisch zu versuchen. Wie schnell man sein Geld mit ein paar Bier im Kopf loswerden kann, beeindruckend. Leider hat die Erkenntnis ein bisschen gedauert und es hielt sich dann doch noch im Rahmen, aber irgendwie hat sich seitdem die Form der deutschen Fußballer auf mein Pokerspiel übertragen. Die letzten 2 Sessions ging garnichts zusammen. War das Zufall? Oder ist Sue Schuld.....^^ Du hast mir doch angedroht das es auch wieder schlechter werden kann.....naja irgendwer muß ja Schuld sein. Denn ich war es auf gar keinen Fall.

Ok girls and guys, good luck and cu @ the tables

Sonntag, 20. Juni 2010

Der Lauf der Dinge

Wieder sind ein paar Tage vergangen die mit allerhand Dingen gefüllt waren die es zu erledigen galt. Irgendwie läuft es im Moment alles sehr gut. Arbeit ohne Ende und die nächsten Monate wird es wohl nicht weniger werden.
Aber heute mal zum pokern zurück und eine kleine Bilanz der letzten Wochen. Zuerst mal der Graph


Wie man sieht läuft es wirklich gut am Pokertisch. Klar sind die ganz normalen suckouts dabei und was man alles so am Pokertisch an Spielern treffen kann ist auch "immer" an meinem Tisch zu finden...lol
Das liegt aber auch daran das ich mir wie immer eigentlich 12 Tische antue und die Chance das ein paar Donks dort sitzen ist natürlich entsprechend groß. Aber bisher habe ich auf meinem Startlimit ja auch noch nie Probleme gehabt. Der Goldstatus ist bereits geschafft und wer weiß was noch geht. Auf jeden Fall wird das nächste, oder eigentlich das übernächste, Limit bald angegangen. NL25 ich komme wieder. Vielleicht starte ich nochmal einen Zwischenstopp auf NL10, mein Ego läßt es nicht zu dort mit minus ausgestiegen zu sein. Aber mal schauen...
Hier erstmal noch ein paar Hände die mir besonders gefallen haben.



Da hat mir der River mal eine wirklich gute Hand beschert. Das wäre sonst ins Auge gegangen.
....und weil es so schön war....



Naja wenn man dann trifft ist alles andere easy.







Da soll noch einer Sagen es geht nicht. Aber natürlich gibt es auch solche Hände bei denen es tatsächlich am Ende dann auch mal gegen Dich läuft.



Ich weiß nicht ob jemand gefoldet hätte. Klar bestand die Gefahr aber sowas von unwarscheinlich. Da wandert alles rein. Ich hatte ja gehofft das er das A oder noch besser die T hat. Naja....

So und dann mal wieder ein Beispiel wieviele Donks doch dort rumlaufen. Beide hatten Stats von 56/42 bzw. 78/ 49.....ohne weitere Worte.

.

In diesem Sinn wünsche ich Euch weiter viel Erfolg.

Good luck and ca @ the tables

Sonntag, 6. Juni 2010

Breaking News Pokern und Steuern

Tja da bin ich doch bei der Lektüre der Financial Times über einen Artikel gestolpert der meiner Meinung nach wiedermal zeigt wie verlogen doch diese ganzen Entscheidungen über das Thema "Poker Glücksspiel oder Geschicklichkeitsspiel" in Wirklichkeit sind. Ist Poker jetzt ein Glücksspiel dann müssen Gewinne auch so behandelt werden wie Lottogewinne. Ist es ein Geschicklichkeitsspiel dann könnte man das auch offiziell und vielleicht sogar beruflich ausführen und vor allem das monopol des Staates wäre dann nicht mehr aufrecht zu erhalten. Aber lest selbst und denkt Euch Euern Teil dazu. Gespannt dürfen wir die Entwicklung allemal beobachten können.

Finacial Times Poker

In diesem Sinn, good luck and cu @ the tables

Dienstag, 1. Juni 2010

Wieder Lust zum Pokern

Obwohl ich mich in der letzten Zeit wirklich rar gemacht habe, absichtlich oder unbewusst, darüber bin ich mir noch nicht wirklich klar, bin ich wieder an der Pokerfront unterwegs. Das Schöne ist es macht mir wieder richtig Spaß zu spielen und das nicht nur weil auch etwas zwischen Daumen und Zeigefinger dabei raus kommt. Aber zuerst mal der Reihe nach.
Irgendwie wurde ich in den letzten Wochen von Arbeit überrollt. Ich hatte etliche Anfragen von Kunden die Flyer, Plakate usw. haben wollten. Ich habe einen Entwurf für eine Webseite fertiggestellt, Folien für eine Werbesäulen mussten entworfen werden, ich habe einem Freund geholfen 5 Flyer und Plakataktionen in verschiedenen Städten zu fahren und dann bin ich noch ganz nebenbei ein Hundehüttenbauer geworden.....lol
Klingt spannend? Ist es auch. Irgendwie hatte ein Freund die Idee mit einem Innenausbauer der nicht so ganz viel zu tun hatte Hundehütten über das Netz zu verkaufen. Was ein Lückenfüller war ist innerhalb kürzester Zeit zum Renner geworden und wir können uns über Arbeit nicht beklagen. Das war sogar so verrückt das ich selbst unter die Tischler gegangen bin. Hätte ich mir nicht träumen lassen. Dazu kommen noch einige Seminare die ich mit einem Freund abhalte.....ich hatte also zu tun.
Nichtdestotrotz war meine Pokermotivation wohl auch ordentlich im Keller. Irgendwie war die Luft raus, mir fehlte der Ansporn und ärgern wollte ich mich auch nicht. Also war eine Weile Ruhe. Vor einigen Tagen habe ich dann wieder begonnen kleine Limits zu spielen und es macht wieder richtig fun die Punkte zu grinden. Naja und irgendwie will ich mich auch hier wieder mehr engagieren. ich mag diesen Blog und Euch Pokerjunkies natürlich auch. Also habe ich mir ein Ziel gesucht, bzw. sogar 2 und hoffe mal das es so läuft wie die letzten Tage.
Ich will mir ein neues Notebook und ein schönes neues Mountainbike zusammenspielen. Ich könnte es mir auch kaufen, aber dann macht es nicht so einen Spaß. Also werde ich ordentlich grinden und freu mich auf die Teile die ich mir dann holen werde.
Was das schreiben hier betrifft, muss ich mich das ein oder andere mal sicher echt aufraffen, aber wenn es so läuft wie es jetzt aussieht ist wieder ein bisschen Zeit vorhanden. Vielleicht denke ich mir noch was aus was mit einem Spielbank Besuch zusammen hängt. Würde ich ja wirklich gerne mal machen.
Also hoffe ich mal das es für mich gut läuft. Lust ist wieder jede Menge vorhanden und dann werde ich sehen wie es geht.

So long, good luck and cu @ the tables

Dienstag, 20. April 2010

Update

Na dann will ich mich mal wieder bei Euch melden um über meine (Poker-)Erlebnisse zu berichten. Ich habe im Moment noch nicht wirklich viel Zeit gefunden um zu spielen. Meist Nachts ein paar Sitzungen und dann auch nur wenig Zeit wegen der Müdigkeit. Am Wochenende waren wir auch zum Geburtstag eingeladen und haben die Gelegenheit genutzt auf der Rückfahrt über Berlin auch dort noch kurz einen Besuch abzustatten. Bin ja schließlich ein echter Hauptstadt-Fan.
Wir haben in der Straße unter den Linden geparkt, sind zum Alex und dann noch zum Potsdamer Platz. Das Wetter war genial, draussen sitzen Kaffee trinken und einfach mal so rumhängen. Als wir zurück kamen hatten wir noch eine Ameiseninvasion zu bekämpfen. Die hatten die 2 Tage ausgenutzt und die ganze Wohnung bevölkert. Da musste dann tatsächlich die chemische Keule ran. Naja war auch noch mal 2 Stunden Arbeit und kein Poker.
Dafür sind bis auf heute die Sessions alle mit Gewinn gelaufen. Heute habe ich mich mal an den Euro Tischen versucht. Das war allerdings nicht wirklich so prall oder besser gesagt echt schei....
Warum es gerade dort so schlecht lief weiß ich nicht aber fest steht da wird ordentlich Bingo gespielt. Ich habe schon gegen die Fische richtig hoch geraised, 7-8bb, aber gecalled wurde ich trotzdem. Das unverschämte Glück was diese Bingospieler dann auch noch hatten war unglaublich. 7bb gecalled mit 93s gegen meine KK und 2 Barrels mit guthot bezahlt um am Ende die straight zu schießen, oder mit QJs am Ende den Flush. Dann dazu die Aces nicht durchgebracht und mit KK gegen AA angetreten. Naja, war halt einfach eine dieser sessions die man schnell wieder vergessen möchte. Insgesamt stehe ich im plus auch wenn ich heute wieder etwas davon abgeben musste.
Mal sehen was die nächsten Tage so passiert. Arbeitsmäßig bin ich voll, ich arbeite an einer Webseite für einen Freund, Grafik und Text, habe etliche A1 Folien für meine Kunden zu gestalten und will mich nicht beklagen. Beim nächsten Update wird es auf jeden Fall einige Hände geben.

Ok girls and guys, good luck and cu @ the tables

PS. In Berlin lief letzte Woche das Sneakpreview von "Kickass", oh man der nächste Kinofilm mit richtig Spaß


Trailer ohne Ende


Dienstag, 13. April 2010

Restart

So Freunde des gepflegten Poker, back in the Business sagt man dann wohl. Ich war jetzt tatsächlich fast 14 Tage so gut wie garnicht am Pokertisch und ich denke das war gut so. Seit 3 Tagen hat mich das Pokerfieber wieder gepackt und nachdem ich die Aufträge abgearbeitet habe ist auch wieder etwas Zeit vorhanden. Vorallem ist aber der Kopf wieder frei und das war wohl der positivste Effekt dabei.
Mal sehen wie der Monat noch läuft, gestartet ist er zumindest schonmal gut. Kleine aber feine Gewinne machen Lust auf mehr. Mein Ziel wird es sein die 50k FPP voll zu machen um den nächsten größeren Bonus abzufassen und den Goldstar zu halten. Platin wird wohl nicht mehr zu machen sein nachdem ich letzten Monat schon nicht mehr genügend VPP geschafft habe.
Ich werde mal sehen was geht und versuche mein Spiel zu verbessern. Da ich aber die Monate mit der meisten Arbeit vor mir habe ist eine Challenge nicht geplant und auch nicht realistisch.
Ich werde auf jeden Fall wieder regelmäßig berichten und wünsche Euch viel Erfolg.

Good luck and cu @ the tables

Sonntag, 4. April 2010

Lebenszeichen vom B2crusher

Hallo Freunde des Pokerspiels. Vielleicht hat der ein oder andere bemerkt das ich schon seit 10 Tagen kein Wort gepostet habe und Lebenszeichen keine vorhanden waren. Sorry dafür und eine Erklärung gleich dazu.
Pokertechnisch lief der Monat sehr bescheiden und das ist eigentlich noch geprahlt. Das war auch nicht wirklich ein Problem weil das ja dazu gehört. Obwohl, ca 25 Stacks down ist nicht so ganz ohne und nagt natürlich am Selbstbewusstsein. Ich denke mein Spiel hat zum Schluss ziemlich unter den Suckouts gelitten denn ich habe in den Sessionreviews doch einige Fehler entdeckt. Die haben sich zum Ende des Monats doch ein bisschen vermehrt und das hat mich zusätzlich verunsichert.
Vielleicht kam es mir da gerade recht das ich, zum Glück, einen größeren Auftrag der zwar angekündigt war, eher und unter Zeitdruck anfangen musste. Plakate, Flyer und Pins sollen bis nächste Woche für eine Veranstaltung des Auftraggebers fertig sein. Ich habe allerdings auch komplett bei Null angefangen weil mir die alten Drucksachen überhaupt nicht zugesagt haben und der Auftraggeber erstmal überzeugt werden musste das es besser geht. Ich bin froh das ich mit meiner Idee auf Zustimmung gestoßen bin und denke ich werde es bis Donnerstag alles fertig haben.
Das hat mich zu einem "fast" vollständigen Aus beim pokern veranlasst und ich denke das war vielleicht garnicht sooo schlecht um den Kopf mal frei zu bekommen. Der Post von Luke zum Thema tilten hat mich dann auch in meiner Sicht ein bisschen bestätigt und die Auszeit ist sicher ganz hilfreich. Das ich meine Challenge abgebrochen habe ist auch nicht wirklich tragisch, denn wenn es nicht rund läuft, sollte man vielleicht nicht wirklich auf grinden aus sein. Mein Platin ist auch flöten gegangen aber den hole ich mir zurück wenn ich wieder starte. Ich werde mal sehen wie es Euch anderen Pokerfreaks so ergangen ist denn die Blogs habe ich auch nicht verfolgt.
Das soll es für heute erstmal als Lebenszeichen gewesen sein. Ich wünsche Euch noch schöne Ostern.

Good luck and cu @ the tables

Sonntag, 21. März 2010

No News Session Review and a CVS Tutorial

Heute gibt es mal etwas ganz neues hier, nämlich nichts neues. Ihr fragt Euch sicher was soll denn das? Spinnt der jetzt? Antwort, ja und nein.
Ich bewege mich jetzt seit 2 Wochen auf NL25 von einem cooler zum nächsten. Treffe permanent irgendwelche crazy Villians die mit ihren Chips um sich werfen und den River auf Pokerstars wohl für sich gebucht haben. Ich habe leider diese Einstellung in der Pokerstars Lobby nicht gefunden obwohl da ja mittlerweile doch einiges einzustellen ist. Falls Ihr Euch fragt was meint der Kerl? Hier ein Beispiel:



Damit ist eigentlich der gesamte Zeitraum der letzten 2 Wochen ausreichend beschrieben. Ich treffe nicht oder wenn dann liegt Villian mit einer Zauberhand spätestens am River vorn. Beste Hand war der Call eines aggry Fisches(67/43) mit 92 der am Flop die 2 trifft und mein allin mit AA called um am River seine 9 zu hitten. Gerade hatte ein ähnlicher Fisch mein Openraise mit 88 mit 4BB bezahlt, das gesamte Board eine Overcard für mich, die 9, um mir am Ende 93 zu präsentieren. Das sind natürlich "must call" Karten und dagegen hast Du einfach keine Chance wenn er 3 fette Bets damit bezahlt. Allerdings ist es auch ziemlich frustrierend Deine Bankroll auf diese Weise schwinden zu sehen.

Anleitung um eine CSV Datei in eine Exceltabelle umzuwandeln

Ich habe mir gedacht das es vielleicht dem einen oder anderen schon mal so gegangen ist wie mir und er versucht hat die Export Funktion für Daten aus Pokertracker3 zu nutzen um seine Daten als Excel Tabelle auszuwerten. Leider speichert Pokertracker3 nicht als verwendungfähige Tabelle ab sondern als CSV Datei mit der man so garnichts anfangen kann. Darum hier mal eine kurze Anleitung wie man aus den gespeicherten CSV dateien ordentliche Tabellen macht.

Wenn man eine CSV Datei öffnet sieht das Ergebnis so aus wie meine exportierten Starthände die ich als CSV datei vorliegen habe.

Um das in ein vernünftiges Format zu bringen geht man auf Daten-Text in Spalten und wählt dann getrennt als Option aus.


Als nächstes müsst Ihr angeben durch welches Zeichen die Daten voneinander getrennt in der CSV datei gespeichert sind. Wer sich damit nicht auskennt, kein Problem, es wird in einem Vorschaufenster angezeigt welche Zeichen verwendet werden. Vorsichtshalber kann man auch mehrere angeben, es wird nur das genutzt was auch vorhanden ist.
Wenn man das richtige Feld angeklickt hat sieht man in der Vorschau gleich wie die Tabelle dann aussehen wird.

Ihr habt dann noch die Möglichkeit auszuwählen welche Spalten angezeigt werden sollen und welche nicht und habt dann eine wunderschöne Tabelle mit Euren Daten die nach allem was Ihr sucht sortiert und ausgewertet werden kann.

Ich fand es zumindest ganz hilfreich wenn man so in einer Tabelle sortieren und suchen kann.

Ich hoffe es hilft Euch ein bisschen weiter und falls jemand die Einstellung für den River hit bei Pokerstars finden sollte wäre ich für einen Hinweis dankbar.

Ok girls and guys, i wish you more luck as me momently and cu @ the tables

Update:

its incredible how stupid the guys playing poker....



Mittwoch, 17. März 2010

Pokerstars wohin gehts mit mir?

Tja die letzten Tage sind weiterhin nicht wirklich von Erfolg gekrönt gewesen. Die setups und colddecks wollen nicht abreißen. Das ist wohl das allen bekannte down was einem im Poker passieren kann. Irgendwann erwischt es jeden. Meine Challenge werde ich wohl nicht zu Ende bringen können wenn es so weiter geht. Zum Glück schaffe ich über die gegrindeten VPP und das Stellarprogramm einiges an Rakeback und kann die Verluste im Rahmen halten. Von der Warte gesehen habe ich mit dem Platinum Level doch alles richtig gemacht. Ich habe immerhin bisher 15K VPP gegrindet und stehe jetzt mit 30K FPP richtig gut da. Mal sehen was ich damit anstelle. Bis zum Porsche ist es ja noch ein Stück....;)
Hände will ich im Moment nicht posten weil damit wenig Aussagekraft verbunden ist. Was soll es schon aussagen wenn Du mit AA allin shovest und Villian mit KK an Ende seinen K trifft oder wenn Du mit KK alles setzt und Villian mit 99 am Ende eine Straight bastelt. Das hat wohl wenig mit Können als mit dem Anteil Glück zu tun der beim Pokern dazu gehört. Deshalb will ich auch garnicht jammern, es kommen wieder andere Zeiten. Von einer schönen Hand will ich trotzdem berichten. Ist zwar nichts besonderes wenn man mit AA mal einen ganzen Stack einsackt aber in Zeiten in denen es schlecht läuft ist das schon ein Highlite. Gestern habe ich damit sogar mal wieder gegen 2 Gegner die Aces durchgebracht. Na ja der Mensch freut sich.
Ansonsten bastele ich ein bisschen am Blog herum und konnte endlich meinen Büchershop von Amazon hier einbinden. Ich werde die nächsten Tage noch die Aufteilung ein bisschen ändern und das ganze dreispaltig werden lassen und dann bin ich erstmal wieder ein Stückchen zufriedener.

Ok girls and guys, wish you more luck as me and cu @ the tables

Samstag, 13. März 2010

Kino und kein Poker?

Heute soll es mal nicht um Poker gehen, oder irgendwie doch? Ich habe mir gestern einen großartigen Film angesehen und kann nur jedem empfehlen der auf Filme mit ein bisschen Tiefgang und Anspruch steht ins Kino zu gehen. Jeff Bridges, der Dude aus The Big Lebowski, ist als Bad Blake zurück, besser, stärker und genialer. Vollkommen zurecht mit einem Oscar als bester Haupdarsteller belohnt.
Bad Blake ist im Film Crazy Heart ein 57 jähriger, alkoholkranker, Country Musiker der wohl schon wesentlich bessere Tage gesehen hat, hoffnungslos Pleite und desillusioniert durch Bars im mittleren Westen tingelt. Songs hat er schon Jahre nicht mehr geschrieben und freut sich wie ein Kind wenn ihm ein treuer Fan, der ihn zufällig in einem Supermarkt erkennt, eine Flasche Whisky spendiert, die er sich selbst nicht leisten könnte. Er trifft irgendwo zufällig eine wesentlich jüngere Frau die sich dummerweise in ihn verliebt. Dummerweise deshalb weil sie weiß das er säuft und eigentlich nicht der richtige für sie und Ihren kleinen Sohn sein kann. Das führt natürlich zu Problemen und ist ein stark erzähltes Stück Film. Alles was dann passiert zerstört zwar die Beziehung zwischen den beiden, bringt Blake aber auf den richtigen Weg zurück. Zuviel zu verraten will ich Euch nicht, schaut selbst.





Fazit ist das Jeff Bridges ein starkes Comeback gelungen ist, mindestens ähnlich wie Mikey Rourke mit seinem Wrestler





und das es sich lohnt mal wieder ins Kino zu gehen. Selbst die Nebenrollen sind mit Robert Duval und Collin Farell genial besetzt.
Ausserdem gab es noch einen aktuellen Trailer vom kommenden Blockbuster Tron Legacy





Da hier auch Jeff Bridges dabei ist und der Trailer aussieht als ob es den Machern gelungen ist die alte Story tatsächlich in die heutige Zeit zu transportieren sicher ein Highlite im drögen Kinoalltag aus Hollywoodeinheitsbrei.

Was hat das alles mit Poker zu tun? Alles und nichts. Aber manchmal sind die downs auch im richtigen Leben und nicht nur im Poker ziemlich lang und hart. Jeff Bridges hatte viele Jahre wenig Erfolg und es ging ihm glaube ich nicht wirklich gut, Vielleicht macht das die Stärke dieser Rolle aus genau wie es Mikey Rourke viele Jahre nicht so gut ging bis zum Comeback mit Sin City und dem Höhepunkt bisher The Wrestler.

Ok girls and guys, good luck and cu @ the tables

Mittwoch, 10. März 2010

Pokerstars Bingo

Heute mal wieder ein kurzes Update zu meiner Challenge und ein Blick in die Zukunft beim pokern auf Stars.
Zuerst mal läuft es was die Anzahl der Hände angeht so wie es der Plan vorgesehen hat. Ich habe ca 30k Hands gespielt und ordentlich FPP gegrindet. Leider geht es mit der Bankroll weiter wie bisher und eher kontinuierlich bergab. Spiele ich schlecht? Nach dem was ich mir auf PT3 und PTR so ansehe eher nicht. Ich spiele bis auf heute nur 6 Tische maximal und denke das ich auch die Betsize soweit im Griff habe, bis auf Ausnahmen natürlich. Ich achte mehr auf Position und die Stats der Gegner und denke das ist soweit ok.
Heute habe ich mal die Strategie ein wenig verändert, tighter und aggressiver gespielt und mal nicht mit Fullstack. Warum? Das hat 2 Gründe. 1. gehen mir die ganzen Shorties auf den Sack. Du wirst trotz Tableselection permanent von den Shortys angegriffen. Die meisten spielen mittlerweile Midstacks, also 11-15$ und dann genau so aggressiv wie shortys. Ich habe mir einige Profile von sehr erfolgreiche Spielern angesehen, ist ja zum Glück dank PTR kein Problem. 2. ist mir aufgefallen das die wesentlich schneller ihren Stack in der Mitte haben. Wenn es sowieso hauptsächlich diese Stacks sind die spielen kann ich das auch. An den 50min Tischen sitzen selten Fische sondern meistens Regs die sich gegenseitig die Kohle abnehmen. Also Midstack spielen.

Genau das habe ich heute gemacht. Die Handrange verkleinert und aggressiv allin wenn getroffen. Leider spielten die Fische nicht so mit wie gedacht oder besser irgendwie haben die im Moment den River ausschließlich für sich gebucht und callen ein allin mit den unglaublichsten Karten. 4 bets werden mit 55 oder 88 bezahlt und trotz overcards und reraise wird alles rein gestellt. Draws sind der wilkommene Anlaß alles in die Mitte zu schieben und natürlich hilft auch hier immer der River. Ich weiß nicht wie oft das für die heute funktioniert hat aber 2 Fullstacks habe ich damit heute wieder verbraten. Hier mal einige Beispiele:




Was willst Du dazu sagen? Bottempair mit worst Kicker auf dem Flop gecalled, Turn Potsize gecalled und am River trifft er seine 10. Einfach ein Idiot.



Ist doch klar das man mit KQ ein allin callen muß und das dann der River hilft ist doch auch nett.



...und wenn das nicht reicht hilft notfalls trotz Bigbet Preflop die passende Karte auf dem Flop.

Tja was soll ich sagen. Es wird im Moment eine Menge Bingo auf Pokerstars gespielt oder als was würdet Ihr die Hand bezeichnen? Klar hätte ich auf dem Turn etwas höher betten können aber die 8 hätte ich ihm nie gegeben.



Wenn das so weiter geht auf Pokerstars dann können wir dort gleich Bingo spielen.

Ich denke es wird die Tage wieder besser laufen und kann ein paar schöne Hände präsentieren.

Bis dahin, good luck and cu @ the tables

Sonntag, 7. März 2010

Poker und Minuswachstum

In den letzten 2 Jahren haben wir uns ja an so einige Begriffe und gigantische Zahlen gewöhnen müssen. Wo frühern noch die Rede war Millionen zu machen, zu verdienen oder zu verlieren reden mittlerweile alle von Milliarden. Hat wohl was mit Inflation zu tun. Ausserdem haben Politiker Wortungetüme erfunden um Tatsachen zu verschleiern. Da wir ja nun seit 2 Jahren in der Rezession leben und somit kein Wirtschaftswachstum haben muß man sich was neues einfallen lassen um die Situation schön zu reden und deshalb wurde das Minuswachstum erfunden.
Was hat das jetzt alles mit Poker zu tun? Ganz einfach, ich lebe pokertechnisch gerade in der Rezession und erlebe trotz guter Hände ein Minuswachstum. Um es in der Börsianersprache auszudrücken, "In der seitwärts Bewegung tendiert die Aktie von B2crusher leicht nach unten". Die Erwartung war eine gänzlich andere aber diese wurden nicht erfüllt.
Aber nun mal wieder in etwas verständlicheren Worten. Der Monat ist schon am ersten Tag schlecht gestartet. 4x haben die Queens nicht gehalten und es ging bergab. Irgendwie hat sich dieser Trend in dieser Woche festgesetzt und ich lag in der Spitze bereits 9 Stacks down. Ich kann zwar immer mal wieder ausgleichen und bekomme trotzdem ständig welche um die Ohren. Bis gestern Vormittag hatte ich mich dann wieder auf 2 Stacks down hochgearbeitet, habe mich schon auf den Abend gefreut und musste dann zusehen wie 4x meine KK und einmal mein AA gebustet wurden. Davon bin ich 1x mit KK in Poket Aces gelaufen, der Rest waren bitterböse Suckouts. Da ich mir vorgenommen habe auf meine betsize besser zu achten spiele ich nur maximal 6 Tische. Alle hohen Starthände wurden nach einem Raise mit einer 3bet bzw 4bet geraised. Ich wurde trotzdem mit QQ gecalled und die trafen ihr set, mit A9 gecalled und die entwickelten sich zu 2 Pair, mit 33 gecalled und natürlich wurden die zu Trips und die schlimmste Hand für mein Selbstbewusstsein war ein call mit 86o und einem geflopten Fullhouse. Ausserdem wurde ich an dem selben Tisch, von dem selben Villian der die Aces gegen meine KK hatte nochmal gecalled. Wieder mit KK und er hatte AQs, auf dem Flop liegt die Q und der flushdraw, ich spiele eine donkbet und er allin. Freundlicherweise bringt Pokerstars für ihn noch eine 2. Q auf dem River. 2 Stacks an einem Tisch gegen den selben Gegner mit der selben Hand. Minuswachstum.....
Eine wirkliche "outch" Hand fand sich auch noch Mitte der Woche. Villian limpt aus UTG und ich bin im BB mit T2o. Der flop bringt 22T und das FH für mich. Also wandert ein großer Teil meines Stacks in die Mitte nachdem UTG geraised hatte. Turn bringt A, UTG raised wieder und ich setze Ihn allin. Der River bringt mir noch eine T und ich sehe schon den Stack in meine Richtung wandern. Doch Villian hatte hier einfach seine Poketaces slow gespielt und hat das verhindert.
Alles in allem bin ich also wieder 6 Stacks down und beobachte wie meine Hands perfekt gecrackt werden. Es spricht ja auch garnichts dagegen das das passieren kann, aber warum muß es im Moment gerade wieder mich treffen? PT3 sagt mir ich müsste gut im Plus sein. Irgendwie kommt mit PT3 vor wie die Analysten an der Börse. Eigentlich müsste es ja aufwärts gehen.

Zu guter Letzt: Überfall auf Pokerturnier
Was war das denn gestern für eine Aufregung beim größten Pokerturnier Deutschlands? Zum Glück ist da niemand ernsthaft zu Schaden gekommen aber sowas haben wir ja noch garnicht erlebt. Bewaffneter Raubüberfall im "Hyatt" Hotel. Waren da welche am Werk die auch Ihre Bankroll gebustet haben? Wollten die sich die Startgebühr sparen und direkt zum Jackpot. Man oh man, die Welt wird immer verrückter. Mein Respekt an all die Organisatoren, die es geschafft haben wieder Ordnung in das Chaos zu bringen und an die Pokerspieler, die bereit waren nach einer Unterbrechung einfach weiter zu spielen.


Montag, 1. März 2010

Monatsreview und wichtige Erkenntnisse

Also gleich noch ein Post hinterher weil es ja doch einiges zu berichten gibt. Wir haben heute Abend noch eine Flasche Vino auf den Platinumstar geköpft und ich konnte noch nicht wirklich schlafen. Ich hab noch kurz ein bisschen geskypt(kommt von Skypen, Internettelefonie) und nebenbei den Monat ein bisschen Revue passieren lassen. Alles in allem ja der erste Monat auf NL25 und trotz des fürchterlichen Starts eigentlich ein ganz gelungener Monat. Aber der Reihe nach. Zuerst mal der Graph:


Der Start war ein bisschen ängstlich muß ich sagen. Nach den gebusteten NL10 Hands war es ja doch eine Menge Kohle die man plötzlich so in die Mitte schieben muß wenn es drauf an kommt. Also habe ich in dem Bereich 1 nur wenige Tische, max 4, gespielt. Das lief auch ganz wunderbar, irgendwie passte das und ich fing an alles ein "bisschen" zu übertreiben.
In 2 kam ich auf die glorreiche Idee genau wie auf NL5 mehr Tische zu spielen, mehr Tische mehr Geld. Stimmt ja auch wie man sieht, nur nicht für mich sondern für die anderen. Das hat mich einen wirklich nicht gerade kleinen Teil meiner BR gekostet und wenn ich nicht gestoppt hätte, wohl noch mehr.
Einfach nur aus ein bisschen Panik habe ich in 3 die Reißleine gezogen. Das konnte so nicht laufen, ich war drauf und dran auf NL5 zurück zu gehen. Nach einigen Händen multitablen auf NL5 hatte ich keine Lust mehr und irgendwie setzte sich die Erkenntniss durch doch nochmal bei den Basics zu beginnen. Und siehe da, ich startete nur mit 2 Tischen, steigerte auf max. 6 Tische, und es lief. Ich machte relativ easy wieder Gewinn und dadurch war der Monat gerettet.
Da ich nicht mehr soweit weg war von Platin, ja, ja das ist natürlich total untertrieben, aber es war möglich und es lief ja, habe ich wieder angefangen mit 10 Tischen zu spielen.
Wie in 4 relativ leicht zu erkennen ist war dann plötzlich nichts mehr mit Gewinn....;( und meine "faszinierende" Art zu analysieren sagt mir da doch etwas ganz einfaches, hör auf so viele Tische zu spielen du Knaller....lol
Hmmmm, meint ihr das könnte der Grund dafür sein das ich so schlecht spiele? Wenn jemand jetzt sagt nein, dann kennt ihr mich schlecht. Klar ist das der Grund. Mir geht die Konzentration flöten, ich bin dann ein Robot und spiele schlecht. Die bets passen nicht, ich lese die Gegner garnicht und die Stats, dafür bleibt gar keine Zeit, laß es also Du Pokergenie.
Tja, da war sie, diese wichtige Erkenntnis, alles schön den Platin zu schaffen aber das ist nicht das Poker was ich wollte.
Ich werde meine Challenge trotzdem angehen. Ich werde zum Gewinn erspielen wieder max an 6 Tischen spielen um aufmerksam zu sein und die Gegner zu beobachten und dann werde ich zwischendurch ein paar Shots mit mehr Tischen spielen um Punkte und Hände zu grinden. Ziel bleibt 100K Hände und 40 Stacks+, Platin will ich erhalten, aber nicht um jeden Preis.
BR technisch war es ein guter Monat, Bonus gecleart, Stellar Boni dazu, bin ich gut im plus. Wenn ich noch den 25000 FPP Bonus dazu rechnen würde ist das der beste Monat ever gewesen. Also war das ein ganz wichtiger Monat.
Ich will besser spielen und meine Ziele trotzdem erreichen und dazu muß ich anders an die Sache herangehen. Wenn der Monat gut läuft, ob mit oder ohne die 100K Hände, werde ich mir ein coaching leisten und warscheinlich mein erstes life Game im Casino planen. Hannover ist ja auch nicht soweit weg.

Ok girls and guys, weniger schlechte Hände von mir, versprochen, und Euch good luck @ the tables