Mittwoch, 30. Dezember 2009

Jahreswechselpost

Tja da ist es plötzlich wieder vorbei das alte Jahr. Alle staunen das schon wieder soweit ist, es gab einiges was sich ereignet hat, einiges was gut war und einiges was nicht soooo gut war. Aber unweigerlich kommt schon wieder ein neues Jahr auf uns zu.
Was brachte das alte? Einige berufliche und private Veränderungen. Nicht alle waren angenehm aber das geht wohl jedem so. Über die Feiertage hat man immer ein bisschen Muße und Zeit zum nachdenken damit man sich für das Neue gleich etwas schönes vornehmen kann. Gute Vorsätze wird es wohl auch wieder in Massen geben, nur umsetzen werden es, genau wie jedes Jahr, wieder nur einige. ich will hier garnicht so sehr darauf eingehen aber auch bei mir soll sich einiges ändern. Da das aber mein Pokerblog ist spreche ich hier hauptsächlich vom pokern. Da ist mir doch vor 2 Tagen etwas unglaubliches passiert. Es gab jede Menge Geschenke, natürlich die meisten für unseren Lütten, und als wir Abends auf der Couch saßen fällt mein Blick doch auf folgendes.




Was bin ich? Bin ich ein Tier, bin ich ein Spielzeug....lol
Das sind die existentiellen Fragen die sich ein Pokerspieler stellt. Ich habe in diesem Jahr einiges erreicht. Ich glaube es ist wesentlich mehr möglich. Und wenn das mit einem überschaubaren Zeiteinsatz verbunden wäre könnte ich mir da schon noch was vorstellen. Es hätte Vorteile. Nach dem neuen, überarbeiteten Vielspieler-Vergütungssystem von Pokerstars ist da eine Menge Geld zu holen. Freie Zeiteinteilung, Reisen und einiges mehr. Ich habe darüber ein bisschen nachgedacht. Zeit hätte ich, Lust habe ich, Interesse ist vorhanden, ich muß noch viel lernen aber das Grundverständnis ist da. Ich werde mich ab Januar ein wenig mehr mit der Materie befassen, mehr Theorie durch Bücher lernen und die nächsten Schritte auf höhere Limits starten. Ich will versuchen das Ganze rentabler zu machen. Ich habe es geschafft meine Bankroll 4-stellig auszubauen. Ich werde mich auf PS einnisten und die nächsten 3-6 Monate versuchen das auf 5-stellig zu erweitern um dann eine Bilanz zu ziehen. Wenn ich das schaffe, werde ich mich noch mehr darauf konzentrieren und bis zum Jahresende einfach mal durchziehen und sehen wie weit ich es schaffe. Ich schaffe 600-700 Hände/Stunde bei 16 Tischen d.h. bei ca. 25h/Woche sind das 50-60k Hände/Monat . Vielleicht geht ja sogar mehr aber wer weiß was alles kommt. Es müsste möglich sein Platinumstar zu werden wenn ich NL50 erreiche und das ist mein Ziel für das neue Jahr.
Ich wünsche allen einen guten Rutsch und megaviele Fische an den Tischen. Ich Grüße alle die meinen Blog besucht haben. Darunter waren Besucher aus Thailand, Kalifornien, Kanada, Belgien, Holland, Luxembourg, Österreich, England, Bulgarien, Italien, Israel, Singapur, Frankreich und Spanien. Vielleicht seid ihr nächstes Jahr ja auch wieder hier. Danke für Eure Treue und bis bald....

Montag, 21. Dezember 2009

Own Poker news...

Ich habe mich seit Donnerstag noch garnicht wieder gemeldet, aber es war nicht so ganz viel Zeit zum pokern. Das lag zuerst daran das am Samstag Weihnachtseinkäufe angesagt waren. D.h. ab nach Braunschweig und rein ins Getümmel. Ich hatte den Eindruck es waren Millionen von Leuten hektisch unterwegs auf der Suche nach dem ultimativen Weihnachtsgeschenk. Zuerst anstehen wegen Parkplatz und dann an jeder Kasse anstehen um zu bezahlen. Einen Ansprechpartner für Fragen zu finden war auch fast aussichtslos. Das Ganze dann mit einem 10 jährigen der lieber nach Spielzeug als nach einer warmen Skihose gucken will. Da fällt mir doch gleich der Spruch wieder ein den ich vor ein paar Tagen irgendwo gelesen hatte "Weihnachten das Fest der Ruhe und Besinnung. Bis jemand auf die Idee kam, Geschenke müssten sein". Naja wir sind dann bei minus 12°C noch über den Weihnachtsmarkt gelaufen aber zu mehr als drüber laufen hatten wir dann doch keine Lust. Zu frostig und voll ohne Ende. Umfallen ging garnicht. Einmal noch schnell in die Schlossarkaden, dem Konsumtempel schlechthin, und ich bin bis nächstes Jahr Weihnachten wieder geheilt. Dann hat unser Kleiner natürlich Ferien und pokern wenn er neben Dir seine Carrerabahn ausgiebig malträtiert fällt schwer. Gestern Abend hat dann unser DSL Anbieter gemeint er macht mal Pause. Nach einem Stromausfall bei den Stadtwerken ist das System nicht wieder gestartet. Um das zu reparieren haben sie bis heute Mittag gebraucht.  Da damit auch Fernsehen und Telefon zusammenhängt waren wir sozusagen ausgeschaltet. Das nennt man dann Service.
So dann noch kurz zu den wenigen Pokerhänden. Knapp 3000 waren es insgesamt, mit einem Ergebnis von 820 BB+, einer ziemlich holprigen Session mit 350 BB- und einem ziemlich zufriedenen Pokerspieler dem dieser Blog gehört. Es lief bis auf den Aussetzer sehr gut, jede Menge Fische, gute Hände sicherlich ein bisschen Glück waren dabei. 1000 Hände mit einem richtig miesen Suckout von 5 Händen haben mir eine minus session gebracht, die ich sofort im Anschluß wieder wett gemacht habe, aber sie war .....*grrr

Nummer 1



Nummer 2



Nummer 3



Nummer 4



Ich bin hier bei allen Händen vorn, zumindest bis zum River und es sind diese suckouts die dazu gehören. Aber dafür gibt es dann doch ab und zu einen Ausgleich und der sieht dann manchmal so aus.

Nummer 5



In diesem Sinn viel Erfolg und lasst Euch nicht zu sehr vom Weihnachtseinkaufsstreß befallen.

Good luck and cu @ the tables

Donnerstag, 17. Dezember 2009

New Bankroll Rekord

So, da habe ich es also geschafft. Nach den letzten erfolgreichen Tagen sind die gecrushten NL10 sessions, die 2 erwähnten bescheidenen NL5 sessions mehr als vergessen und ich habe meine Bankroll 4-stellig ausgebaut. Ich habe 2 Pokerbücher und die Lizenz von PT3 davon bezahlt und werde für Weihnachten ein paar Kleinigkeiten davon kaufen. Da hat sich doch aus den anfänglichen 38,-$ schön was entwickelt. Ein gut bezahltes Hobby also. Naja ok, gut ist was anderes, aber es kostet kein Geld und bringt im Gegenteil etwas ein. Und wer weiß wo ich noch landen kann, so limitmäßig. Ich werde in Dezember sicher noch etliche sessions spielen und dann im Januar wieder auf das nächste Limit schielen. Vielleicht wage ich zwischendurch mal einen Ausflug nach oben, aber das wird sich zeigen.

Kurz noch zum session review. Nach meinem Tiltanfall, der Wein war übrigens lecker, habe ich mich wieder an die Tische gesetzt und nochmal 800BB aus dem Limit heraus geholt. Ich laufe jetzt auf +2,8BB/100 und es lief wirklich rund. Ich konnte 2x mit AA je einen ganzen Stack einsammeln und habe ein paar schöne sets getroffen. Bei einigen spots habe ich zwar unnötiger Weise auf die Bremse getreten weil neue Spieler bei mir erstmal credit bekommen. Es hat sich aber rausgestellt das die genauso bescheiden, aber diesmal glücklos, mit den Karten gespielt haben wie während meines Tiltanfalls. Da wurden Bottompairs aggressiv gespielt und geplatzte Draws geblufft, eine wahre Freude. Naja ich bin zufrieden und meine BR ist ordentlich gewachsen. Ich schaffe es vieleicht noch ein paar Hände rauszusuchen aber das ist kein Verprechen....;)

Ich hoffe bei Euch läuft es auch gut und denke wir lesen uns...

Good luck and cu @ the tables

Dienstag, 15. Dezember 2009

omg...

Es ist schon erstaunlich was auf dieser Erde für Unmengen an Dummheit vorhanden ist. Aber bei der Wachstumsquote die die Menschheit vorlegt wächst natürlich auch der Anteil mit. Wobei ich mir nicht sicher bin ob der nicht expotentiell wächst....lol
So das war zum ausheulen, jetzt zu den sachlichen Dingen die Poker betreffen. Keine Angst ich komme darauf zurück was ich sagen wollte.
Ich habe heute wieder eine wirklich schöne session hingelegt. Knapp 2000 Hände und 600BB+ ist ok...;)
Es gab nicht wirklich etwas aufregendes im ersten Teil, ein paar sets getroffen, AA hat gehalten und die QQ waren nett zu mir. Ich hab ein paar Badbeats ausgeteilt und ein paar gefangen aber im großen lief es gut. Im 2.Teil allerdings ist mir die Hutschnur geplatzt. Es waren heute Massen an Russen, Ungarn und was weiß ich für nicht alles unterwegs die plötzlich anfingen Bingo zu spielen. Innerhalb einer guten halben Stunde habe ich 7x meine KK verloren auf boards wo die höchste Karte eine Q war. 5 bzw 6 bet und reraises gecallt mit A8, 52s, 43 und 8Ts sowie 2x gegen AA. Dazu noch einmal AA und einmal JJ gegen eine straight ten high verloren. Bustet 30,-$ in 35 minuten gegen Volldonks mit stats die 3-4 stellig im Minus waren. Boah, ich hatte einen Tiltanfall, habe jetzt eine Flasche Wein aufgemacht und fasse heute kein Poker mehr an, basta.....;)
Insgesamt liege ich zwar noch 140BB vorn aber wer freut sich schon wenn der Gewinn so verbrennt.

Nochmal zum Thema Dummheit, wer den Film "Idiocrazy" kennt und dieses nicht ganz ernst gemeinte Filmchen gesehen hat, denkt vielleicht das in der heutigen Zeit doch ein bisschen.....denkt Euch den Rest.

Viel Erfolg den Pokernoobs beim Ausnehmenlassen, denn das ist was Euch passieren wird wenn ihr so bescheiden spielt.

Dem Rest, good luck and cu @ the tables

Erfolgreiche Session aber...

Eigentlich lief es die Tage wieder richtig super, eigentlich. Ich habe ein paar schöne Hände bekommen, ein paar sets getroffen, sogar meinen 3.Royal flush in 3 Wochen und war in der Spitze wieder 700BB+ bei 3000 Händen. Tja und wie sollte es anders sein, dann gehört ein paarmal Pech einfach dazu. 3 Hände haben gereicht um das gute Ergebnis arg schrumpfen zu lassen. 400BB abwärts waren das leider aber das ist ja Teil des Spiels.

Hand 1



Ich habe hier allerdings auch mega schlecht gespielt. Ein echtes Beispiel wie man es nicht machen sollte. Flop- und Turnbet viel zu klein und der Rivercall ist auch mehr als fragwürdig. Zu meiner Entschuldigung nur soviel, Villian hat ein paar Hände zuvor mit Luft genau das gleiche gemacht und hatte ziemlich aggressiv den Turn gebettet. Naja passiert, und wer keine Fehler macht....

Hand 2



Preflop allin, nichts verkehrt gemacht, 93% vorn aber 200BB weniger

Hand 3



Straight getroffen und 77% Favorit....100BB weniger

Tja sowas passiert, hält mich aber nicht auf..;)
Ich habe noch einen kleinen Vorsprung von 200BB Tagesplus gerettet und werde weiter auf NL10 zugehen.

Ok, viel Glück und wir sehen uns an den Tischen.....lol

Samstag, 12. Dezember 2009

NL5 B2crusher....hahahaha

Ich bin der absolute NL5 Hero geworden und habe gestern alles gecrusht was an den Tisch kam. Best day ever mit !!!!1000BB!!!! und einem bezahlten Royal Flush gekrönt. Das hat meiner Bankroll einen schönen Schub gegeben und ich habe jetzt die 100,-$ innerhalb 14 Tagen verdreifacht. Die Niederschläge sind schon wieder vergessen und NL10 ist in Sicht. Ich werde am Wochenende noch ein bisschen was für die BR tun und dann nächste Woche einen Restart wagen, kann doch nicht soooo schwer sein...;)
Ich habe gestern einen schönen Artikel von Eddy Scharf gelesen und beziehe mich in das Thema mal ein bisschen mit ein. Diese Anglizismen in den Pokerforen sind schon zum lachen, manchmal. Aber mal ehrlich, meine Schwester liest ab und zu auch mal ein paar meiner Beiträge und versteht viele Sachen nicht von denen ich hier schreibe aber sie amüsiert sich doch immer wieder über die Art und Weise wie wir uns ausdrücken. Klar hat jedes Hobby, jeder Beruf und jede Altersgruppe eine eigene Sprache, aber es fällt mir zunehmend schwer in den Diskussionsforen zu verstehen wovon da gesprochen wird. Ich bin nun auch keine 25 mehr, was jetzt geschmeichelt ist, aber manchmal würde ich mir wünschen wir würden wieder ein bisschen mehr deutsch schreiben. Aber naja, ist nur meine Meinung und darüber läßt sich ja bekanntlich trefflich streiten. Eddy's Beispiel ist ja auch ein Fake, wie sich herausgestellt hat, aber die Richtung ist schon ok.

In dem Sinn, good luck and cu @ the tables

PS: Das heist übrigens "viel glück und wir sehen uns an den Tischen".....loooool

Donnerstag, 10. Dezember 2009

Update zum Update....lol

Tja so unterschiedlich können sessions verlaufen. Ob ihr es glaubt oder nicht, ich habe innerhalb von nur 1500 hands fast genau so viel vergeigt wie ich gestern gewonnen habe und kann behaupten wirklich gut gespielt zu haben. Aber diese Anzahl von Badbeats ist nicht auszugleichen. Die Badbeats haben mich 700BB gekostet. 2x FH, 2x three of a kind und einmal QQ vs xx.....puh. Dazu kommen noch diverse AA, KK und QQ die gegen schlechtere Karten gebustet wurden oder mehrere KK vs. AA. So gesehen kann ich noch zufrieden sein denn es hätte wesentlich mehr sein können.

Hand 1.



ich glaube nicht das man hier raus kommt.

Hand 2.



Auch hier set over set und kein entkommen.

Hand 3.



Einfach Pech und keine Chance.

Hand 4.



Auch hier sehe ich kein entkommen. Wobei ich hier schlecht gespielt habe am Flop. Die bet hätte größer sein müssen.

Hand 5.



Ich glaube nicht das er hier geblufft hat.

Das waren über 600BB.

Der Rest ist schon wieder vergessen aber so schnell kann es mal gehen und schon ist der Gewinn wieder weg. Naja ist ja nicht aller Tage Abend und ich hab ja mittlerweile Erfahrung damit und weiß wie es geht.....


....allerdings nicht so gut wie dieser Spieler hier...:)

Einige werden ihn kennen, aber für mich ist das einfach unglaublich.

Update

So, ich habe gerade noch eine session beendet und bin heute wieder 600BB up bei ca 3500 hands in 5h. Bin mehr als zufrieden und habe heute einige Dinge ausprobiert die ganz gut funktioniert haben. Cbets, cbets und cbets sowie reraises bringen einiges mehr an value als bisher, denn mein BB/100 Wert lag bisher bei 1,85 im Schnitt und liegt jetzt bei 7,4. Das hat sicher auch mit guten Händen zu tun, scheint aber auch an der veränderten Spielweise zu liegen. Ich bin erstmal wieder guter Dinge und starte sicher bald den nächsten NL10 Anlauf.

Ok girls and guys, good luck an cu @ the tables

Hände gibt es morgen wieder, aber vor allem im Forum um ein bisschen mehr feedback zu bekommen

Mittwoch, 9. Dezember 2009

Erstaunlich...

Mein Limitabstieg gestern hat mich veranlasst nach den herben Verlusten noch eine Maratonsession anzuhängen die sich gewaschen hatte. Vorweg, ich bin mit fast 6 Stacks im plus gelandet. Allerdings ist die Art und Weise schon erwähnenswert denn ich habe wirklich ein paar schöne Pötte gewinnen können und frage mich langsam warum mir das nicht auch mal auf NL10 passiert. Aber schön der Reihe nach. Ich erwähne nur der Vollständigkeit halber das die letzte NL10 session mit 3 Stacks down und 3 gecrushten KK sets vs AA, sowie gefloppten 7er trips vs  straight mit jeweils einem ganzen Stack minus geendet ist. Anfangs dachte ich dann auf NL5 das der Pokergott etwas gutzumachen hat und mir jede Menge Sets geschickt hat damit ich recht schnell wieder den Aufstieg schaffen kann aber was dann kam war unglaublich. Ich spiele NL5 im Gegensatz zu NL10 (4 Tische) auf 16 Tischen und erwähne hier nur mal die Verluste ab 1,-$, mostly vs Shortys. 2x AA, 7x KK, 1x QQ, 3x JJ, 2x TT, 6x TPTK sowie 5x gefloppte FH gecrusht mit ~80,-$ Verlust wobei ich in ca 50% der Fälle mit gefloppten Tripps vorne lag, ich bin ein bisschen vorsichtiger geworden wegen Toppair und broke gehen. Das nützt mir aber garnichts wenn man so zerstört wird.
Es muß aber auch einiges gut gelaufen sein wenn ich im Plus geendet bin. So bin ich 44x als winner vom Tisch mit mehr als 1,-$ plus gegangen. Zum ersten mal seit Tagen, wenn nicht sogar Wochen, haben mir die Queens satte Pötte beschert. 2x ganze Stacks mit Quads und Tripps sowie einige schöne Halfstacks. Ich bin also im Grunde zufrieden.
Was so erstaunlich ist, ich spiele auf beiden Limits nicht groß anders und trotzdem werde ich das Gefühl nicht los das ich der NL5 crusher bin und auf NL10 einfach nichts reißen kann. Es erwischt mich jetzt schon zum 3.mal und in der Nachbetrachtung sind es hauptsächlich die großen Hände die mir den Verlust bringen. Überspiele ich oder fehlt mir das Quentchen Glück das man braucht? Ist meine Range zu weit oder zu klein? Bin ich zu tight, zu loose, zu aggry oder zu blöd?

Hier mal die Stats für Bighands auf NL10:
AA 50x 94% winning 29,60$ gewonnen Ø 0,59/Hand ok

KK 34x 91% winning 15,70$ gewonnen Ø 0,46/Hand ok

QQ 41x 63% winning 00,45$ gewonnen Ø 0,01/Hand not ok

J J  43x 70% winning 02,40$ gewonnen Ø 0,06/Hand not ok

TT  42x 64% winning 02,50$ gewonnen Ø 0,06/Hand not ok



Nun sind 10K Hände nicht wirklich repräsentativ aber es suckt gewaltig wenn ich mir die Stats ansehe. Auf NL5 sieht das ganze nur unwesentlich anders aus, bei QQ und JJ mehr /Hand dafür bei AA und KK weniger /Hand. Das bedeutet für mich, entweder sind meine reads auf die Gegner nicht gut oder ich schaffe es nicht value zu extrahieren. Aber vielleicht habe ich auch nur Pech oder ich bin zu......


In diesem Sinn habe ich einiges zum nachdenken.


Good luck and cu @ the tables

Dienstag, 8. Dezember 2009

Abstieg

Nachdem ich jetzt in der 2.Session hintereinander fürchterlich gebustet wurde steige ich wieder ein Limit ab. Du kannst noch so gut spielen wenn Du immer mit den guten Händen schlecht bezahlt wirst, Deine Draws nicht triffst und TPTK nicht reicht weil jemad sein set trifft dann bist Du mal wieder im Downswing gefangen. Ich habe insgesammt 3x meine Poket Aces verloren, 4x mit KK in Aces gelaufen und diverse male set over set, trips und FH vs Quads. Die aces gingen fast ausschließlich gegen straights verloren. Villian hat dann fast immer mit sowas wie 97o ein 5 bet gecalled und getroffen. Das waren aber alles Typen die auf PTR mit wirklich beeindruckendem minus aufgeführt waren. Naja so what, ich bin nicht ein bisschen on tilt und betrachte das ganze mittlerweile als rein technischen Vorgang und steige ein Limit ab. Allerdings würde ich mich über einen echten anhaltenden upswing auch mal freuen weil das pokern dann natürlich mehr Spaß macht. Deshalb verzichte ich auch darauf Hände zu posten. Aber an alle die Nachricht BR Management sollte kein Fremdwort für Euch sein auch wenn Ihr noch so Ehrgeizig seit. In diesem Sinne,

good luck, many fishes on the table and cu....;)

Hier übrigens noch ein link zu einem Spieler der hier aus dem Harz kommt und mittlerweile im Ruhrpott oder zumindest in der Nähe gelandet ist und ziemlich erfolgreich Poker spielt. Leider habe ich nichts aktuelles in blogs über ihn gefunden aber er spielt wohl auf NL400/NL1000 und der ein oder andere hat ihn sicher schonmal am Tisch getroffen. Er hatte wohl die letzten Tage auch nicht soviel Glück und da sieht mein bisschen down echt bescheiden aus.

Montag, 7. Dezember 2009

Last days....

In den letzten Tagen war pokertechnisch nicht soviel los was vor allem daran lag das wir noch die Beerdigung hinter uns bringen mußten und da gab es wichtigeres zu tun.

Die wenigen sessions zwischendurch laufen nicht so prickelnd. Das ist wohl meinem Spiel aber auch den vielen unglücklich verlaufenden Hands zuzuschreiben. Meine Gegner können im Moment in allin Situationen komplett den Flop und den Turn verpassen, spätestens auf dem River schlagen sie meine QQ, KK oder AA. Das überraschende ist allerdings das ich so garnicht mehr auf Tilt schalte. Ich habe heute nur ein einziges  mal meine Lieblingsbezeichnung "Idiot" für absolut hirnrissig spielende Luckboxen in den Chat geschrieben nachdem Villian mit AJ gegen meine Damen auf dem Turn allin gegangen ist ohne getroffen zu haben und auf dem River noch die luckbox geöffnet und ein A aus dem Ärmel geholt hat. Er hatte vorher ein 5 bet und 2 Potsize bets bezahlt ohne einen draw oder ähnliches zu halten. Naja, so bewegt sich meine Bankroll auch eher in seitliche Richtung als nach oben.
Für einen Restart auf Fulltilt habe ich noch keinen richtigen Elan obwohl dort ein Großteil meiner Bankroll schlummert und noch ein ordentlicher Bonus abzuspielen ist. Der erste Versuch ist aber auch derart abartig gelaufen das mir wirklich die Lust fehlt.
An dieser Stelle mal ein fettes danke an das krebsnebelwesen für die guten Artikel zur Tableselection.


Ok girl and guys, good luck and cu @ the tables

Mittwoch, 2. Dezember 2009

Starthands

Tja Freunde seit gestern ist wieder ein bisschen Ebbe in der Entwicklung meiner Bankroll...;-) Das liegt sicher daran das ich ein bisschen mehr auf die Starthände achte aber vorallem an den doch sehr zahlreichen setups die ich eingefangen habe wie AQ v K2, Board Q2Q-2-2, oder 78 vs TT(slow gespielt), Board 69T-K-6. Allerding kommen auch wirklich wenig Hände durch. Ich hatte gestern Abend einen Spieler am Tisch der spielte einen Stil, unglaublich 86/35, und war damit erfolgreich. Hab mich schnell wieder verabschiedet weil der den ganzen Tisch regelrecht terrorisiert hat mit seinem Stil und seinem Stack. Ansonsten gibt es nicht soviel neues. Ich bin endlich bei Fulltilt unter Pokersavvy getrackt und habe mein erstes Rakeback erhalten. Nicht schlecht für die paar Tage...;)
Ok friends, good luck and cu @ the tables

Dienstag, 1. Dezember 2009

Lebenszeichen

Leider hatte ich die letzten Tage wirklich wenig Zeit und auch Lust etwas zu posten weil die Stimmung bei uns nicht so toll war. Wir hatten leider einen Trauerfall zu beklagen und naja....

Im Moment spiele ich ja wieder auf PS und das lief überraschend gut. Angefangen habe ich wieder mit NL5 und bin dort nach einem verkorksten Start (-14,-$) sehr gut in Schwung gekommen. Ich habe NL5 mit ca 30000 hands und 80,-$ geschlagen. Mein Style gefällt mir noch nicht wirklich mit 15/7 und gewonnenen 2,15BB/100, aber fast ausschließlich gewonnene sessions sind dafür ein ordentliches Ergebnis. Seit 2 Tagen bin ich auf NL10 unterwegs und bin überrascht wie locker ich das im Moment schlagen kann nachdem ich da ja schon meine Herausforderungen hatte. Aber ich spiele anders als noch vor einigen Wochen. Zuerst habe ich mir vorgenommen max 4 Tische zu spielen und dank den vielen Tipps auch mehr auf die Tableselection zu achten. Ich spiele zwar immer noch viel zu vorsichtig 11/5 aber mit 17,65BB/100 sehr erfolgreich. Ich weiß das es so nicht weitergehen wird aber der Mensch freut sich zumindest über gewonnene sessions. Hände poste ich heute nicht mehr, zumindest nicht hier, weil ich mir ein paar rausgesucht habe zu denen ich Fragen habe und die landen im PW24Forum.
Also Freunde des Poker, good luck and cu @ the tables

Ich hab hier übrigens mal den Graph von Roland Specht rausgesucht. Immerhin einer der Profis in Deutschland....

Roland Specht's Career Timeline

...nicht schlecht

Und danke für die 2000 clicks in meinem Blog. Wenn Ihr einen Wunsch habt worüber ich mal schreiben soll oder was Euch interessiert werde ich mich bemühen das anläßlich des 2000. clicks zu erfüllen....;)